HOME

Unplanmäßiger Stopp: Eurowings-Flieger nach Hamburg muss in Paris zwischenlanden

Hamburger Urlauber auf dem Rückweg aus Teneriffa haben Samstag einen kurzen Abstecher nach Paris gemacht. Nach einem medizinischen Notfall an Bord ist eine Eurowings-Maschine dort unplanmäßig gelandet.

Drei Flugzeuge mit Eurowings-Lackierung stehen unterschiedlich ausgerichtet auf einem Flughafen

Ein Flieger aus der Eurowings-Flotte hat auf dem Weg nach Hamburg einen unplanmäßigen Zwischenstopp in Paris einlegen müssen

DPA

Ein Eurowings-Flieger von Teneriffa nach Hamburg ist am Samstagabend in Paris zwischengelandet, wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilte. An Bord des Eurowings-Fluges EW7533 hat es bei einem der 177 Fluggäste einen medizinischen Zwischenfall gegeben. Daraufhin sei die Maschine gegen 20.15 Uhr außerplanmäßig in Paris Charles de Gaulle zwischengelandet. Auf "Flightradar 24" ist zu sehen, dass die Flugroute leicht nach Osten Richtung Paris abknickt und der Flieger dann für die Landung an Höhe verliert.

Eine Karte zeigt Nordafrika mit Teneriffa links unten und einer blau markierten Flugroute bis Paris weiter rechts oben

Eurowings-Flug EW 7533 hat es gestern Abend von Teneriffa bis nach Paris geschafft. Später ging es dann doch weiter nach Hamburg (rechts oben markiert)

Der Passagier wurde in Paris zur medizinischen Behandlung von Bord gebracht. Gegen 21.30 Uhr hat die Maschine laut Eurowings wieder abgehoben. In Hamburg ist die Maschine laut "Flightradar 24" gegen 22.45 Uhr gelandet. Bleibt zu hoffen, dass alle anderen Passagiere dank Urlaubserholung verständnisvoll reagiert haben und vor allem, dass es dem betroffenen Fluggast schon wieder besser geht.

Flugzeug Blitzeinschlag Gewitter Blitz

 Quellen: Pressemitteilung Eurowings, Flightradar24.com

tkr

Wissenscommunity