HOME

Nakheel Tower: Baustopp in Dubai

Die Finanzkrise erreicht die Boomtown Dubai: Dort sollte ursprünglich der höchste Wolkenkratzer der Welt entstehen. Doch angesichts der wirtschaftlilchen Bedingungen wird das Projekt Nakheel Tower zunächst auf Eis gelegt.

Der Nakheel Tower soll mit 1140 Metern Höhe und 200 Etagen das höchste Gebäude der Welt werden. Die Planungen für den Bau in Dubai wird angesichts der Finanzkrise nun für ein Jahr unterbrochen. Mit der vorübergehenden Einstellung der Arbeiten werde auf die veränderten Bedingungen bei Angebot und Nachfrage reagiert, teilte der staatliche Projektentwickler Nakheel am Mittwoch mit. Eigentlich sollte im kommenden Jahr mit dem Bau begonnen werden. 2020 hätte der Turm fertig sein und eine vertikale Stadt innerhalb Dubais beherbergen sollen.

Das Gebäude wird bereits seit Jahren unter verschiedenen Namen und für diverse Orte geplant. Seit vergangenem Oktober ist das Projekt Teil des Nakeel Harbour & Tower-Areals, auf dem nicht nur der Wolkenkratzer, sondern auch ein künstlicher Hafen entstehen soll. Im Dezember hieß es, dass sich drei Planungsbüros um den Auftrag bemühen.

Nakheel hatte allerdings bereits im November erklärt, 15 Prozent seiner Stellen abzubauen, was 500 Mitarbeitern entspricht. Schon damals deutete sich an, dass die Finanzkrise den Immobilienboom in Dubai bremst. Das Emirat am Persischen Golf, das über keine Ölvorkommen verfügt, hatte in den vergangenen Jahren Investoren aus aller Welt angelockt. Dabei wurde mit Projekten wie dem Aufschütten der künstlichen Inselwelt Palm Island neue Maßstäbe gesetzt. Das Immobilienunternehmen Nakheel plant weitere Projekte wie die künstliche Insel Palm Island und The World.

Reuters / Reuters
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity