HOME

Twitter-Diskussion: Seltsame Angwohnheiten, die Menschen an Flughäfen vor dem Start ihrer Maschine haben

Sich einen Drink gönnen, durch den Bücherladen schlendern, das Flugzeug berühren: Viele von uns haben kleine, unbewusste Marotten, wenn sie Flugreisen antreten. Auf Twitter sammelte eine Nutzerin viele amüsante Angewohnheiten.

Ein Mann wartet am Flughafen auf ein Flugzeug

Bevor Menschen ein Flugzeug betreten, haben sie oft ein festes Ritual

Unsplash

Die meisten von uns nutzen gelegentlich das Flugzeug. Manche vielleicht öfter als sie sollten, wenn sie zum Beispiel häufig zu Geschäftsterminen fliegen. Andere alle paar Jahre mal für einen größeren Urlaub. Aber auch, wenn das Fliegen für einige längst Gewohnheit ist, ist es doch ein besonderes Gefühl, am Flughafen zu sein und zu wissen, dass man gleich in einer gigantischen Metallmaschine durch den Himmel düsen wird. Viele von uns haben bestimmte, kleine Rituale entwickelt, um sich mental auf diese ungewöhnliche Tatsache einzustellen.

Immer zuerst zum Gate laufen?

Dass wir solche Rituale haben, ist vielen aber gar nicht bewusst. So wie Twitter-Nutzerin Rachel Syme, die eines Tages überrascht feststellte:

"Hat noch jemand eine seltsame Flughafen-Angewohnheit, die er nicht loswird, obwohl sie keinen Sinn ergibt? Ich muss immer zuerst zum Gate gehen und es anschauen, bevor ich in den Buchladen gehe oder irgendetwas anderes mache. Selbst, wenn ich drei Stunden zu früh da bin." Viele andere Twitter-Nutzer stimmen ihr zu: Auch sie gehen immer zuerst ans Gate. "Mir war bis eben gar nicht klar, dass ich das auch jedes Mal mache!", schreibt @kciccolini. Und @justewrecked stimmt zu: "Früh da sein und direkt zum Gate gehen ist ein Muss. Nachdem man sichergestellt hat, dass es wirklich existiert und wo es sich befindet, verschwindet der Reisestress und die Spaßzeit beginnt!"

Dinge, die den Reisenden Glück bringen

Aber diese kleine Sicherheitsmaßnahme ist keineswegs alles, was Menschen an Flughäfen so tun.

"Ich trage immer dasselbe Kleid, weil ich sicher bin, dass es das Flugzeug in der Luft hält", gesteht etwa Zoe Whittall.

Caryn Midler schreibt: "Ich versuche immer, meinen Toilettenbesuch genaaaaaau vor dem Aufruf zum Boarding zu absolvieren. Und dann sitze ich doch da und warte noch 45 Minuten, weil ich natürlich immer in der letzten Gruppe bin, die aufgerufen wird."

Das Flughafen-Ritual von Emma Claire Foley spielt sich im Duty-Free-Shop ab: "Ich suche sorgfältig ein Parfüm aus, basierend auf mir unerklärlichen geruchlichen Vorgaben, das die Chance erhöht, dass ich den Flug überlebe und/oder mir etwas lebensverändernd Fantastisches passiert. Dann spritze ich mir etwas davon aufs Handgelenk."

Ein Flugzeug ist wie ein "braver Hund"

Maddy Gross schreibt: "Ich muss das Flugzeug drei Mal tätscheln wie einen braven Hund, bevor ich einsteige. Mein Vater macht das auch. Keiner von uns beiden weiß, warum."

"Ich muss das Kreuzworträtsel im Airline-Magazin vollständig ausfüllen, bevor wir starten, damit wir nicht abstürzen. Davon bin ich nur befreit, wenn ich das Rätsel im jeweiligen Monat bereits gemacht habe", verrät Kate Tuttle.

Eine sehr pragmatische Tradition hat Tara Isabella Burton: "Zählen auch Xanax (Beruhigungsmittel) und Champagner an der Flughafen-Bar?", fragt sie – und erhält lautstarke Bestätigung von anderen Twitter-Nutzern. Viele kommentieren, dass auch die Uhrzeit für ein alkoholisches Getränk am Gate keine Rolle spiele – "Flughäfen existieren in einer zeitfreien Zone!"

wt
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity