HOME

Toter Hase bei United Airlines: Gestatten, Jessica Rabbit, Kaninchen-Züchterin

An Bord eines Flugzeuges verendete das Riesen-Kaninchen "Simon" - seine Züchterin ist eine kuriose Persönlichkeit: Das Ex-Playboy-Model aus England hat ein Vermögen für Schönheitsoperation ausgegeben, um wie die Figur Jessica Rabbit auszusehen. 

Annette Edwards im britischen Frühstücksfernsehen

Die Kaninchenzüchterin Annette Edwards im britischen Frühstücksfernsehen

Annette Edwards hat ein besonders Verhältnis zu Kaninchen. Sie liebt nicht die kleinen Kuscheltiere, sondern besonders gewaltige Mümmelmänner, die vom Gewicht und Größe her eher mit Hunden vergleichbar sind. Deshalb züchtet sie Prachtexemplare wie "Darius", die eine Länge von 1,3 Metern erreichen - das reichte für einen Eintrag in das "Guiness-Buch der Rekorde". Inzwischen hat das Monster-Kaninchen sogar eine eigene Website.

Eines seiner Nachkommen verkaufte sie einem Prominenten in den Vereinigten Staaten: Der zehn Monate alte "Simon" bringt immerhin schon 22 Kilogramm auf die Waage und hatte angeblich das Zeug, das größte Kaninchen der Welt zu werden.

Doch dazu kam es nicht. Beim Transport in einer Boeing 767 von United Airlines auf dem Weg von London-Heathrow nach Chicago verstarb das besondere Tier - sehr zum Leidwesen der Züchterin und des neuen Besitzers. Die Umstände sind noch nicht geklärt; die US-Airline hat jedoch den Vorfall bestätigt und eine Untersuchung angekündigt.

Getragene Unterwäsche im Shop

Viele Online-Portale schilderten den Fall. Weniger bekannt dagegen ist die illustre Vorgeschichte der 65-Jährigen Kaninchenzüchterin. Auf ihrer Homepage schreibt Annette Edwards, dass sie bereits im Alter von 16 Jahren als Model gearbeitet hätte. Mit 29 Jahren wurde sie zur "Miss Birmingham" gekürt und sei das Gesicht der Marke Nivea gewesen. Weltweit war sie unterwegs, auch für den "Playboy" in New York.

Die Twitter-Seite von Annette Erwards: Das Ex-Playboy-Model hat knapp 640 Follower.

Die Twitter-Seite von Annette Erwards: Das Ex-Playboy-Model hat knapp 640 Follower.


Trotz des Alters fühle sie sich sexy, schreibt sie auf ihrer Homepage. "Ich habe ich noch viel zu bieten". Sie verweist bereits auf ihrer Einstiegseite auf den Online-Shop, in dem man auch ihre Unterwäsche käuflich erwerben kann, "die ich bei einem meiner vielen Foto-Shootings getragen habe."

Die zehnfache Mutter und heutige Großmutter von 14 Enkeln ist in Großbritannien keine Unbekannte. Im britischen Fernsehen hat sie die eine oder andere Modenschau kommentiert und sich als lebendige Jessica Rabbit hervorgetan.

Jessica Rabbit als Alter Ego

Ihrem Alter Ego, der Zeichentrickfigur aus dem Film "Falsches Spiel mit Roger Rabbit", hat sich Edwards durch Schönheitsoperationen verblüffend angenähert.

Nach Angaben der "Huffington Post" hat sie dafür umgerechnet 15.000 Euro ausgegeben, um wie eine lebendige Jessica auftreten zu können. Um wie ein fleischgewordenes Toon zu wirken, war mehr Kosmetik erforderlich, als sich einfach nur die Haare feuerrot zu färben. Im Frühstücksfernsehen erzählte sie von den Auspolsterungen im Wangen-Bereich, Implantaten an Kinn und Brüsten.

Ein auf Youtube hochgeladenes Video dieser Talkshow zeigt Edwards im perfekten Jessica-Look. Im Gespräch mit den Moderatoren erzählt sie, wie sie zur Rabbit-Obsession kam. "Ich liebte über viele, viele Jahre die Zeichenfilmfigur Jessica, sie ist sehr sexy", erzählt sie.

Am Ende wird ihr die Frage gestellt, ob sie im richtigen Leben die Figur Roger Rabbit getroffen habe? Sie entgegnet darauf: "Ich habe meinen Roger nicht gefunden."

Netzhohn gegen US-Fluglinie : "United Airlines - Nicht genug Platz? Machen Sie sich auf Schläge gefasst!"


tib
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(