HOME

Luxus-Kooperation: S-Klasse in der Boeing: Mercedes entwirft First Class für Emirates

Dass die Airline Emirates bei der Ausstattung ihrer First Class nicht geizt, ist bekannt. Im Zuge der neuen Kooperation mit Mercedes-Benz wird das Reisen in der ersten Klasse der Airline demnächst noch luxuriöser.

Das neue First-Class-Design von Emirates und Mercedes

So sieht das Reisen für den nicht ganz so schmalen Geldbeutel aus. Eine First-Class-Suite von Emirates, die dem Design und der Verarbeitung einer S-Klasse von Mercedes nachempfunden ist.

Wer ab dem 1. Dezember mit der Airline Emirates in der First Class reist, mag sich fragen, ob er nun fliegt oder in einer S-Klasse von Mercedes sitzt: Die neuen Private Suits der Boeing-777-Modelle von Emirates sind nämlich komplett am Design des Flaggschiffs von Mercedes orientiert. 

Die beiden Marken gehen eine Kooperation ein, in der der Autohersteller Mercedes-Benz das Design für die First Class der Emirates-Flieger übernommen hat. Damit schmelzen laut eigenen Angaben "zwei Weltmarken zusammen, die für Luxus, Innovation und Komfort stehen". 

Emirates und Mercedes-Benz: mehr Luxus, weniger Fluggefühl

Die etwa vier Quadratmeter großen Suites bersten geradezu vor Luxus. Neben dem von Mercedes inspirierten Design bietet die Kabine Schlafmöglichkeiten, eine Dusche, hochwertige Technologie sowie virtuelle Fenster. Hochwertige Bedienelemente und ein Ambiente-Lichtsystem sollen für ein "neues Flugerlebnis sorgen". Der Fluggast soll das Gefühl haben, dass er sich nicht in einem Flugzeug befindet, sondern in einer S-Klasse über den Wolken. 

Reiseblogger Gilbert Ott


fk

Wissenscommunity