HOME

Premiere in Toulouse: Neuer Airbus A330neo hebt zum Jungfernflug ab

Flugzeugbauer Airbus feiert den Erstflug seines modernisierten Langstrecken-Jets A330neo. Die Endfertigung der Maschine hatte vor etwas über einem Jahr begonnen. Der erste Flug war ursprünglich bereits im Frühjahr geplant gewesen - doch es gab Probleme.

Premiere beim europäischen Flugzeugbauer Airbus: Der modernisierte Langstrecken-Jet A330neo ist zu seinem ersten Testflug gestartet. Die Maschine hob am Donnerstagvormittag vom Flughafen Toulouse in Südfrankreich ab, wie Airbus auf Twitter mitteilte.

Dank eines verringerten Spritverbrauchs soll der Flieger im Konkurrenzkampf mit dem US-Erzrivalen Boeing wieder attraktiver werden. Er ist als kleinere Alternative zum jüngsten Großraumjet A350 gedacht.

Bereits mehr als 200 Bestellungen für Airbus A330neo 

Die Endfertigung der ersten A330neo-Maschine hatte vor etwas über einem Jahr begonnen. Der erste Flug war ursprünglich bereits für das Frühjahr geplant gewesen, musste aber wegen Verzögerungen beim britischen Triebwerksbauer Rolls-Royce verschoben werden. Airbus hat bislang 212 Bestellungen für die Neuauflage in den Büchern. Als erste Fluglinie soll die portugiesische TAP die Maschine Mitte 2018 in Betrieb nehmen können.

Der europäische Flugzeugbauer hatte in der Nacht zu Dienstag ein Bündnis mit dem kanadischen Konkurrenten Bombardier bekannt gegeben. Die Europäer steigen mehrheitlich bei dessen neuer Flugzeug-Baureihe C-Serie ein und ergänzen damit ihr Angebot im Bereich kleinerer Mittelstreckenjets.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity