HOME
Aston Martin Vanquish Volante V12S

Das Ende der Zwölfzylinder naht

(Un)geliebte Dutzendware

Nicht erst seitdem BMW mit seinem 750er der Baureihe E32 im Herbst 1987 die V12-Triebwerke wieder aufleben ließ, gelten die Dutzendzylinder als Krönung internationaler Motorenbaukunst. Doch langsam läuft der Abgesang auf die exklusivste Art sich von einem Motor antreiben zu lassen.

Vullinan (links) und Phantom VIII

Luxusklasse

Cullinan  oder Phantom  - Traumwagen-Check bei Rolls-Royce

Kim hat eine beeindruckende Luxuswagen-Flotte

Luxusautos für Nordkoreas Führung rufen UN-Sanktionswächter auf den Plan

Der Genfer Autosalon im Jahr 2019: Die Gänge sind breiter geworden, weil Hersteller fern bleiben.

Mobilität

Die Messe ist gelesen – Wieso Autoschauen zum Auslaufmodell werden

Von Jan Boris Wintzenburg
Audi auf der IAA 2017

IAA - immer mehr Hersteller sagen ab

Herbstzittern

Kim Jong Und un zwei Autos von Mercedes-Benz und Rolls-Royce

Trotz UN-Embargo

Rolls-Royce und Mercedes-Benz: Wie kommt Diktator Kim an seine Luxuskarossen?

Bentley Bentayga Speed - LED-Scheinwerfer im bekannten Look

Bentley Bentayga V8

Die rechte Wahl

Der Cullinan beweist: Auch die Superreichen wollen liebend gern SUV fahren.

Cullinan-SUV

Rolls Royce – sattes Absatzplus durch 571-PS Luxus-SUV

Von Gernot Kramper
Im Jahr 1977: Weltpremiere Mercedes C 123 auf dem Genfer Salon

Genfer Automobilsalon trotzt dem Trend der sterbenden Messen

Klein aber fein

In Yousef Fittianis Garage stehen ein Porsche 911 Turbo Cabriolet (996), ein gelber 911 GT3 RS, der ebenso aus dem Jahr 2007 sta

Kuwaits verrücktester Porsche-Sammler Yousef Fittiani

Immer mit Sitzkissen

Giles Taylor - einst Rolls-Royce, derzeit bei Hongqi, der Luxusmarke von FAW

Hongqi eröffnet Designcenter in München

Die rote Fahne weht über Bayern

Rolls Royce Cullinan 2019 - der neue Konkurrent von Range Rover und Bentley Bentayga

Offroader

Cullinan – mit dem SUV von Rolls-Royce schwebt der Lord ins Gelände

Offroader

Cullinan – der erste SUV von Rolls-Royce

Andreas Kaplan

Rudolph Moshammer

Das war Mosis echter Chauffeur

Jaguar-Chef Sir William Lyons holte sich auch einen XJ6

Unterwegs im Dienstwagen des Jaguar Gründers Sir William Lyons

Bauchgefühl

Perücke mit zwei Haarsträhnen vorne, ein markanter Schnäuzer und ein Anzug - fertig ist der Moshammer-Style von Thomas Schmaus

Thomas Schmauser

"Moshammer hatte etwas Unhysterisches"

Rolls-Royce 103EX  empfängt seine Gäste mit einem rotem Lichtband.

Concept-Fahrzeug

Rolls-Royce 103EX Eleanor - mit Retrodesign in die Zukunft

Lil Pump wurden Handschellen angelegt

Lil Pump

Verlierer des Tages

Tuning beim Moskauer Autosalon 2018

Moskau International Autosalon 2018

Kampf um den Senat

Legends of Autobahn - ein 02er BMW mit sechs Zylindern

Pebble Beach Carweek 2018

Die schönsten Tage im Jahr

BMW Concept Z4 2017

Pebble Beach Autoweek 2018

California Sun statt Messemuff

Rolls-Royce Phantom II Peninsula

Rolls-Royce Phantom II des Peninsula Hotels Hong Kong

Legendenbildung

Smart Club Hong Kong

Smart Club Hong Kong

Kleine Welt - ganz groß

Fullerton Concours Singapore 2018 5

Singapur Fullerton Concours

Klassiker an der Bay

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.