Tipps Hofgeflüster


Wer mag, kann im alten Holzofen auch sein eigenes Brot backen.

Die Unterkunft

Zwölf Bauernhöfe in den Niederlanden bieten Het Betere Boerenbed an, in den nächsten Jahren sollen es 25 sein, auch in England, Belgien und Deutschland. Auf jedem Hof stehen zwischen fünf und zehn der 45 Quadratmeter großen Zelte, ausgerüstet für sechs Personen und voll eingerichtet. Heizen, Kochen: Holzofen; Beleuchtung: Petroleumlampen, Kerzen. Im Zelt ist eine Toilette, außerhalb sind Duschkabinen. Preis für ein Wochenende: 190 bis 415 Euro (je nach Saison), eine Woche: 335 bis 695 Euro.

Infos und Buchung

Het Betere Boerenbed, Haverstraat 28, in NL-3511 ND Utrecht, Tel.: 0031/30/239 30 45, Fax: 231 71 34, www.boerenbed.deDie Höfe
Im Bauernladen wird Holz für den Ofen (auch zum Brotbacken) verkauft, Kartoffeln, Fleisch, Gemüse. Das übrige Angebot variiert von Hof zu Hof. Räder: 6,50 Euro/Tag. Jeder der meist ökologischen Höfe hat seine Spezialität, von alten Gemüsesorten in Beesel bis zur Stutenmilch in Heijen.
Der Hof Volenbeek in Ermelo von Thea und Wouter Rozendaal (im Text beschrieben) liegt eine halbe Autostunde von Utrecht entfernt.
Ausflugstipps: per Fahrrad durch den Eichenwald zum subtropischen Waldschwimmbad Bosbad in Putten (5,20 Euro Eintritt, Zuiderveldweg 6, Tel.: 0341/35 12 88) oder zehn Minuten mit dem Auto zu den Stränden Horst und Nulde. Auf dem Rosep-Hoeve in Oisterwijk von Bart Stokkermans, 25 km südwestlich von s' Hertogenbosch, steht der Prototyp des Boerenbeds. Das Zelt, das Luite Moraal 2003 entwickelte, dient jetzt als Bauernladen.
Ausflugstipps: Das Pannenkoekenhuis De Ontdekking (5 Minuten mit dem Rad) hat rund 200 Pfannkuchensorten, Spielspeicher (www.de-ontdekking.com, 013/521 32 80). Freibad Staalbergven, (Vennelaan 8, Tel.: 013/528 21 96), Erwachsene 3,35 Euro, Kinder 2,10 Euro.

print

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker