HOME

Wärmste Städte in Europa: Hier lässt es sich am besten überwintern

Dem Dauerregen und dem kalten Winter in der Heimat entfliehen? Wo das in Europa am besten geht, zeigt die Grafik von Statista.

Der Winter hat gerade erst begonnen, da träumen die ersten schon von wärmeren Temperaturen. Wem es schon jetzt in den Fingern juckt, den kalten Winter zu verkürzen ohne bis in die Karibik zu fliegen, hat auch bei einem Städtetrip in die Chance ein wenig Wärme zu tanken. Am besten geeignet ist dafür die maltesische Hauptstadt Valetta. Aber auch Lissabon, die Hauptstadt Portugals oder die griechische Metropole Athen bieten einen milden Winter. Die drei Städte locken mit den wärmsten Durchschnittstemperaturen in Europa, wie die Grafik von Statista zeigt.

Laut Daten von Current Results bietet Malta Urlaubern auch in der kalten Jahreszeit Temperaturen von durchschnittlich 15,8 Grad. In erwarten Touristen milde 15,2 und in Athen 14,3 Grad. Neben klassischen Reisezielen wie Barcelona oder Rom findet sich in den Top Ten mit Tirana, der Hauptstadt von Albanien, auch ein Geheimtipp wieder. Dort warten in den Wintermonaten knappe 13 Grad auf Urlauber.

Statista
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity