HOME

Historischer Sieg: Novak Djokovic gewinnt die Australian Open

Im Finale der Australian Open hat Novak Djokovic den Schotten Andy Murray besiegt. Das ist ein neuer Rekord: Nie zuvor gewann ein Tennisspieler der Profi-Geschichte das Turnier zum fünft Mal.

In einem spannenden Finale zieht Novak Djokovic im vierten Satz davon und holt sich den Titel

In einem spannenden Finale zieht Novak Djokovic im vierten Satz davon und holt sich den Titel

Novak Djokovic hat als erster Tennisspieler der Profi-Geschichte zum fünften Mal die Australian Open gewonnen. Der von Boris Becker trainierte Serbe setzte sich im Endspiel gegen den Schotten Andy Murray mit 7:6 (7:5), 6:7 (4:7), 6:3, 6:0 durch.

Er feierte in Melbourne damit seinen insgesamt achten Titel bei einem Grand-Slam-Turnier. Nach einem hochklassigen Endspiel über 3:39 Stunden nutzte der Weltranglisten-Erste vor 15.000 begeisterten Zuschauern in der Rod-Laver-Arena seinen zweiten Matchball.

Im 24. Vergleich mit dem Olympiasieger war es der 16. Sieg für Djokovic und der fünfte nacheinander. Für seinen Titel kassiert der 27-Jährige ein Preisgeld von umgerechnet rund 2,1 Millionen Euro. Murray kann sich mit 1,1 Millionen Euro trösten. In Melbourne bleibt der neue Weltranglisten-Vierte damit sieglos gegen seinen nur eine Woche jüngeren Kontrahenten. Wie schon 2011 und 2013 unterlag der Wimbledonsieger von 2013 und US-Open-Champion von 2012 Djokovic im Endspiel. 2012 hatte er gegen seinen Kumpel im Halbfinale verloren.

kup/DPA / DPA

Wissenscommunity