VG-Wort Pixel

Game on Dart-Training: Tipps und Spiele für Einsteiger und Fortgeschrittene

Dart Training: Zwei Dartpfeile stecken in einem Board
Übung macht den Meister. Auch im Dartsport. Wer seinen Average langfristig verbessern will, sollte regelmäßig am Oche stehen. Diese Spiele bringen Einsteiger und Fortgeschrittene nach vorn. 
© Friso Gentsch / Picture Alliance
Wer beim Dart-Training einmal die perfekte Aufnahme schafft, will sie immer wieder. Damit die 180 kein Zufall bleibt, sollten auch Hobby-Dartsspieler täglich ans Oche. Wir geben Trainingstipps und stellen drei Spiele vor, die Spaß und Skillpunkte bringen.

Inhaltsverzeichnis

In deutschen Wohnzimmern und Hobbykellern fliegen täglich Tausende Pfeile durch die Luft. Darts gehört hierzulande mittlerweile zu den beliebtesten Indoor-Hobbys. Und zwar nicht nur bei Jogging- und Fitnessmuffeln. Mehr als ein Dartboard, drei Pfeile und ein freies Eckchen in der Wohnung braucht es für den Anfang nicht. Statt Kondition oder Bauchmuskeln sind beim Darts vor allem Köpfchen, ein stabiler Wurfarm und viel Präzision gefragt. Und doch ist es beim Darts wie in allen anderen Sportarten auch: Talent allein reicht nicht. Wer sich verbessern – also seinen Score pro Aufnahme sukzessive steigern will – kommt um Training nicht herum. 

Was beim Dart-Training wichtig ist, welche Trainingsspiele für Einsteiger die richtigen sind und wann man die Pfeile besser zur Seite legt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Dart-Training: Übung macht den Meister

Zwischen sechs und acht Stunden stehen die besten Dartsspieler der Welt am Board. Täglich. Nicht am Stück, sondern in mehreren Sessions. So viel Zeit haben Hobbyspieler in der Regel nicht. Doch wer statt zufälligen Triple-Treffern irgendwann ganz gezielt die High-Score-Felder erwischen will, sollte sich jeden Tag eine Stunde Zeit nehmen (Wie Sie eine Dartscheibe aufhängen, erfahren Sie hier). Stumpf und ohne Idee, einen Pfeil nach dem anderen aufs Board zu werfen, führt nicht zum gewünschten Trainingserfolg. Egal wie lang die Trainingseinheit ist. Letztlich verliert man dabei irgendwann die Lust und legt die Darts frustriert zur Seite. Struktur ist das Zauberwort. Im Fall von Darts bringen Trainingsspiele genau diese Struktur ins Training. Die zielen in der Regel darauf ab, den eigenen Wurf zu stabilisieren, die Orientierung auf dem Board zu verbessern und letztlich die Treffsicherheit zu steigern.

Einen aktuellen Dartscheiben Vergleich lesen Sie hier.

Affiliate Link
-14%
Seydrey Dartscheibe | mit 6 Darts und 12 Flights
Jetzt shoppen
59,99 €69,99 €

Wurftraining: Die besten Spiele für Dart-Einsteiger

Darts ist ein Wettkampfsport. Und der Reiz besteht auch für Hobbyspieler darin, sich mit Kollegen, Freunden oder dem Partner zu messen. Wer sich in den Duellen behaupten will, muss zunächst allein ran. Wir stellen drei beliebte Trainingsspiele für Dart-Einsteiger vor.

  1. Scoring
  2. Around the clock
  3. Cricket (Variante)

Scoring: Fokus auf die 20 legen

Beim beliebten Trainingsspiel "Scoring" geht es in erster Linie darum, die Treffsicherheit auf das 20er-Segment zu festigen. Wichtig: Der Fokus sollte zunächst weniger auf dem Triple-Feld liegen. Der sichere Wurf auf die Single 20 ist der Schlüssel für ein erfolgreiches Spiel. Ausreißer in die lästigen Nachbarfelder 1 oder 5 drücken den Score massiv. Die meisten Darts-Apps verfügen über den Spielmodus "Scoring".

Einen aktuellen Elektronische Dartscheiben Vergleich gibt es hier.

Affiliate Link
OneConcept Dartmaster 180, E-Dartscheibe mit 12 Pfeilen
Jetzt shoppen
94,99 €

Around the clock: Der Klassiker von 1 bis BullsEye

Abgesehen von den klassischen 301- oder 501-Spielen ist "Around the Clock" wahrscheinlich das beliebteste aller Dartsspiele. Selbst bei Fortgeschrittenen und Profi-Dartspielern steht es regelmäßig auf dem Trainingsplan. Die Idee: Mit möglichst wenigen Pfeilen sollen alle 20 Nummern und das Bull mindestens einmal getroffen werden. Dabei ist es nebensächlich, ob die Darts im Single-, Double- oder Triplefeld stecken. In der Standardversion beginnt das Spiel bei der 1 und endet mit dem Wurf auf das Bull oder BullsEye. Man kann das Ganze auch rückwärts, also vom Bull bis zur 1, spielen. Wichtigstes Ziel dieses Trainingsspiels ist, sich in kurzer Zeit auf ein neues Ziel auf dem Board zu fokussieren. Zudem verbessert "Around the clock" die Orientierung auf der Dartscheibe. Jedes Feld kann später im Spiel wichtig sein. Deshalb sollte der Fokus beim Training nicht ausschließlich auf den großen Zahlen liegen.

Affiliate Link
Target Darts Gabriel Clemens, 3er Set (21 oder 23 Gramm)
Jetzt shoppen
48,00 €

Cricket: Große Zahlen sicher treffen

Die Zahlen von 15 bis 20 und das Bull sind das Salz in der Dartsuppe. Wer diese Felder nicht zuverlässig trifft, wird seinen Average auf die Dauer nicht verbessern können. Umso wichtiger ist es, genau diese Felder wieder und wieder zu bespielen. Und genau dafür gibt es das Trainingsspiel "Cricket". In der klassischen Variante geht es darum, jede Zahl von 15 bis 20 und das Bull drei Mal zu treffen. Wer ein Triple erwischt, kann diese Zahl direkt abhaken. "Cricket" ist vor allem als Duell ein schnelles und spannendes Spiel. Wer keinen Gegner hat, spielt am besten gegen einen Bot, der bei den meisten Darts-Apps als Sparringspartner bereitsteht. Den kann man je nach eigenem Spielniveau auf ein beliebiges Level setzen und sich dann mit der KI messen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker