HOME

FORMEL 1: Toyota: 15 000 Kilometer in die Formel 1

Toyota in der Formel 1: Zum letztmöglichen Termin gab das japanische Team mit dem Kölner Firmensitz seine Meldung für die Königsdisziplin des Rennsports ab.

Toyota wird in die Formel 1 einsteigen. Zum letztmöglichen Termin am Donnerstag gab das japanische Team mit dem Kölner Firmensitz seine Meldung für die Königsdisziplin des Rennsports beim Internationalen Automobil-Verband (FIA) ab. Damit darf Panasonic Toyota Racing, wie das Team offiziell heißt, als zwölftes Team in der Formel 1 starten.

Testverbot

Im Anschluss an die Meldung verhängte die FIA, wie für alle anderen Teams auch, ein striktes Testverbot bis Anfang Januar 2002. Zeit, die die beiden Piloten Mika Salo (Finnland) und Allan McNish (Großbritannien) mit Sicherheit gerne in ihren Boliden verbracht hätten.

Auf elf WM-Strecken haben die Salo und McNish den Japan-Flitzer inzwischen getestet. Hinzu kamen noch über 15 000 Testkilometer auf der Toyota-Hausstrecke Paul-Ricard in Frankreich.

Am 17. Dezember soll der neue Bolide in Köln feierlich präsentiert werden.

Wissenscommunity