HOME

MOTORSPORT: Bob Wollek tödlich verunglückt

Porsche-Werksfahrer Bob Wollek ist wenige Stunden vor dem 12-Stunden-Rennen in Sebring (US-Bundesstaat Florida) bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückt.

Porsche-Werksfahrer Bob Wollek ist wenige Stunden vor dem 12-Stunden-Rennen in Sebring (US-Bundesstaat Florida) bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückt. Der Franzose befand sich am Freitagnachmittag (Ortszeit) mit dem Rad auf dem Weg ins Hotel, als er von einem Auto erfasst wurde. Wollek starb noch auf dem Weg ins Krankenhaus.

Mit dem 57-Jährigen Elsässer verliert Porsche »einen Freund, der eine herausragende Persönlichkeit war«, so Pressesprecher Jürgen Pippig. Wollek gehörte dem Team seit 1976 an und gewann in dieser Zeit viermal das 24-Stunden-Rennen von Daytona und siebenmal den Porsche-Cup.

»Er war viele Jahre einer unserer besten Fahrer«, meinte Herbert Ampferer, Renndirektor der Porsche AG. Im vergangenen Jahr hatte Wollek die zur American Le Mans Series (ALMS) zählenden Rennen in Charlotte, Silverstone, Portland und Las Vegas gewonnen.

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity