VG-Wort Pixel

2. Bundesliga Aachen verliert gegen Union


Ein 1:3 gegen Union Berlin hat Alemannia Aachen nicht weitergebracht. Die Schlappe im eigenen Stadion war bereits die sechste in Folge.

Nach sechs sieglosen Spielen in Serie muss Alemannia Aachen um den Klassenverbleib bangen. Das Team von Trainer Friedhelm Funkel unterlag Union Berlin mit 1:3 (1:2) und steckt weiter in der Abstiegszone fest. Die Berliner hingegen kamen nach zuvor vier Spielen ohne Sieg zum ersten Punktedreier.

Vor 18.200 Zuschauern am Aachener Tivoli erzielten Chinedu Ede (23.), Simon Terodde (41.) und Patrick Zoundi (46.) die Treffer für die Gäste, Timo Achenbach traf für Aachen (29.). 

Die Gastgeber starteten forsch in die Partie und erspielten sich anfangs durch Alper Uludag und Benjamin Auer zwei gute Chancen, doch im Gegenzug gelang Union das 1:0 durch Ede (23.). Sechs Minuten später beendete Achenbach nach 428 Minuten die Aachener Torflaute und traf fast von der linken Eckfahne zum 1:1 (29.),

Torhüter Jan Glinker rutschte der Ball durch die Hände. Doch Terodde brachte die Berliner erneut in Führung (41.) und Zoundi erhöhte sogar auf 3:1 - der erste Auswärtssieg seit dem 25. November war perfekt.

sportal.de sportal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker