VG-Wort Pixel

2. Bundesliga Aachen verspielt Sieg in Braunschweig


Alemannia Aachen hat den dritten Saisonsieg denkbar knapp verpasst. Die Elf von Trainer Friedhelm Funkel führte bis zur 86. Minute gegen Eintracht Braunschweig mit 1:0, dann kassierten die Gäste doch noch den Ausgleich.

Torjäger Dominick Kumbela hat Eintracht Braunschweig vor einer Heim-Niederlage zum Jahresende bewahrt. Dank seines Treffers in der 86. Minute rettete die Eintracht ein 1:1 (0:1) gegen Alemannia Aachen.

Ein Kopfball von Bas Sibum (26.) hatte den Aachenern am Sonntag zunächts Hoffnungen auf den dritten Saisonsieg gemacht. Das Team von Trainer Friedhelm Funkel unterstrich mit einer ordentlichen Leistung den Aufschwung der vergangenen Wochen, der Punkt half im Abstiegskampf aber nicht viel.

Die Eintracht spielte vor 19.950 Zuschauern lange Zeit ideeenlos. Die beste Chance in der ersten Halbzeit vereitelte Aachens Keeper Boy Waterman. Er lenkte einen Freistoß von Deniz Dogan (11.) über die Latte. Aachen spielte cleverer und nutzte die einzige Chance konsequent.

Nach einem Freistoß von Timo Achenbach köpfte Sibum den Ball über die Linie. Die Eintracht, die das Hinspiel 2:0 gewonnen hatte, wurde für den läuferischen Aufwand im zweiten Abschnitt durch das Tor von Kumbela belohnt. In Benjamin Fuchs und Benjamin Kessel musste Trainer Torsten Lieberknecht gleich zwei Verteidiger wegen Verletzungen auswechseln.

sportal.de sportal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker