HOME

2. Bundesliga: Düsseldorf nach Sieg in Duisburg Herbstmeister

Kann sich noch jemand an die letzte Niederlage von Fortuna Düsseldorf erinnern? Jüngere Mitbürger jedenfalls nicht. Auch der letzte Fortunenbezwinger MSV Duisburg konnte den Lauf des neuen Herbstmeisters der 2. Bundesliga nicht aufhalten.

Fast schon langweilig - aber nicht, wenn man ein Düsseldorfer ist... Fortuna 95 heißt der Herbstmeister der 2. Bundesliga nach einer famosen Hinrunde mit 41 Punkten. Das ist Rekord. Auch der MSV Duisburg, vor 24 Punktspielen der letzte Bezwinger des Teams von Norbert Meier, konnte beim 0:2 im Montagsspiel den Lauf des Tabellenführers nicht bremsen.

Vor 23.117 Zuschauern in der Duisburger Arena trafen Jens Langeneke (57. Minute/Foulelfmeter) und Sascha Rösler (59.) für die Fortuna, die so viele Hinrunden-Zähler sammelte wie noch keine Mannschaft seit Einführung der Drei-Punkte-Regel.

Ihre bislang letzte Niederlage verbuchte die Fortuna in der vergangenen Saison am 18. März in Duisburg (0:1). Der MSV musste nach zuletzt zwei Siegen wieder einen Rückschlag hinnehmen und hat den Anschluss an das Tabellen-Mittelfeld verpasst.

Bessere Fortuna

In einem temporeichen Spiel setzte Düsseldorf die ersten Akzente. Bereits nach 38 Sekunden schoss Maximilian Beister über das Duisburger Tor, ehe MSV-Keeper Felix Wiedwald gegen Rösler (6. Minute) parieren konnte und Andreas Lambertz (31.) scheiterte. Auf der Gegenseite verpassten Valeri Domovchiyski (7.) und Daniel Brosinski (9.) den möglichen Führungstreffer.

Die Fortuna stellte die reifere Mannschaft und war besser in der Spielanlage. Die Gäste ließen trotz guter Kombinationen zunächst aber die nötige Effektivität vermissen. Duisburg hielt mit Kampfkraft dagegen, blieb gegen die stabile Düsseldorfer Defensive allerdings glücklos.

Im zweiten Abschnitt erhöhte der MSV das Risiko und erarbeitete sich mehr Spielanteile. Fortuna agierte geduldig, setzte auf Konter und wurde belohnt. Nach einem Foul von Jürgen Gjasula an Beister verwandelte Langeneke den fälligen Strafstoß souverän zur Führung. Mit dem nächsten Angriff erhöhte Sascha Rösler auf 2:0. Einen unzureichend geklärten Ball setzte er per Dropkick in den langen Winkel - nicht sein erstes Traumtor in dieser Saison.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(