HOME

2. Bundesliga: Fin Bartels sichert St. Pauli den Erfolg

Ein Tor in der Nachspielzeit gegen zehn Berliner Spieler hat dem FC St. Pauli wieder Hoffnungen auf einen möglichen Aufstieg gemacht.

Der FC St. Pauli hat sich im Kampf um den Wiederaufstieg in die Bundesliga zurückgemeldet. Dank einer Energie-Leistung und eines Last-Minute-Treffers von Fin Bartels (90.+1) besiegten die Hanseaten den 1. FC Union Berlin glücklich, aber verdient 2:1 (0:1).

Vor 24.487 Zuschauern hatte Max Kruse (59. Minute) zuvor die Berliner Führung durch Markus Karl (32.) egalisiert. Während St. Pauli durch den ersten Dreier nach zuvor vier sieglosen Spielen dem Aufstiegsrivalen Fortuna Düsseldorf auf den Fersen blieb, verlor Union neben den Punkten auch Maurice Trapp (64.) durch eine Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels.

Ohne den angeschlagenen Mittelfeldstrategen Fabian Boll, aber mit dem nach viermonatiger Verletzungspause zurückgekehrten Stammtorhüter Philipp Tschauner suchten die Hausherren offensiv den Erfolg. Aber sie wurden kalt erwischt, als Karl sich gegen Moritz Volz durchsetzte und zum 0:1 einköpfte. Nach der Pause ging der FC St. Pauli voll in die Offensive.

Doch als Marius Ebbers (80.) zugab, dass seinem vermeintlichen 2:1 ein Handspiel vorausging und Referee Tobias Welz den Treffer folgerichtig nicht gab, rechnete alles mit einem Unentschieden. Bis Bartels die St. Paulianer doch noch jubeln ließ.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity