HOME

2. Bundesliga: Union schlägt Aue mit 1 -0

Ede war der Matchwinner für Union Berlin, die vor 16.728 Zuschauern einen 1:0-Sieg gegen den FC Erzgebirge Aue feiern konnten.

Der 1. FC Union Berlin hat seine Sieglos-Serie vor heimischer Kulisse im Ostderby gegen den weiter abstiegsgefährdeten FC Erzgebirge Aue beendet. Die Eisernen setzten sich in der Partie der 2. Bundesliga mit 1:0 (1:0) gegen die Sachsen durch.

Edu der Matchwinner

Bereits in der 9. Minute sorgte Chinedu Ede für die Entscheidung vor 16.728 im Stadion an der Alten Försterei. Den letzten Heimsieg hatten die Berliner am 11. Februar 4:0 über Dynamo Dresden gefeiert. In der Tabelle rückten die Unioner mit 42 Punkten vorerst auf den siebten Platz vor.

Die Mannschaft aus Aue verpasste es hingegen, den Vorsprung auf die Abstiegsränge und den Relegationsplatz zu vergrößern. Mit 31 Zählern sind die Sachsen weiter Tabellenzwölfter. Die Gäste hätten in Berlin einen Punkt verdient gehabt. Mit dem Abschluss haperte es aber. Nicht mal aus der numerischen Überlegenheit in den letzten zehn Minuten konnte Aue Profit schlagen, nachdem Unions eingewechselter Christopher Quiring wieder raus musste. Berlins Coach Uwe Neuhaus hatte das Wechselkontingent schon ausgeschöpft.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity