HOME

2. Fußball-Bundesliga: Freiburg eilt in Richtung erste Liga

Nach dem 2:0-Auswärtssieg beim SSV Reutlingen hat der SC Freiburg nun sechs Punkte Vorsprung auf den vierten Platz und damit beste Chancen auf den Wiederaufstieg in die ersten Liga.

Der SC Freiburg ist dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga ein Stück näher gekommen, der SSV Reutlingen hat wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg verschenkt. Vor 9600 Zuschauern im Reutlinger Stadion an der Kreuzeiche gewann Freiburg am Montagabend durch Tore von Bruno Berner (8.) und Soumaila Coulibaly (58.) mit 2:0 (1:0). Der Tabellenzweite aus dem Breisgau hat durch den Erfolg jetzt sechs Punkte Vorsprung auf den Vierten Eintracht Frankfurt. Reutlingen muss weiter um den Klassenerhalt zittern.

Freiburg eiskalt

Die Reutlinger begannen schwungvoll. Freiburg, das auf seinen verletzten Spielmacher Lewan Kobiaschwili verzichten musste, spielte abwartend und beschränkte sich weitgehend auf Konter. Den ersten Gegenstoß nutzte Berner nach Zuspiel von Coulibaly zur überraschenden Führung. Die Gastgeber zeigten sich nach dem Rückstand nicht geschockt, verpassten aber reihenweise klare Tormöglichkeiten. Nach dem zweiten Gegentor war es dann um den Elan der Schwaben geschehen.

Wissenscommunity