VG-Wort Pixel

Bastian Schweinsteiger "Kahn hat drei Jahre nicht mit mir gesprochen"


Kabinen-Stürmerin Merkel, Handtuchräuber Kahn und "Wer sind Sie eigentlich?"-Magath: Nationalspieler Bastian Schweinsteiger hat auf Sport1 einen launigen Einblick hinter die Kulissen seines Fußballerlebens gewährt. Vor allem Oliver Kahn kommt dabei nicht besonders gut weg.

Fußball-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger hat aus dem Nähkästchen geplaudert und insbesondere von seinen Erlebnissen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in der DFB-Kabine berichtet. "Als wir einmal gegen Argentinien gespielt haben, kam sie einfach rein", sagte der Münchner dem Sender Sport1. "Wir müssen aber auch duschen. Dann stehst du da halbnackt neben der Bundeskanzlerin. Das ist schon immer komisch. Sie hat dann noch ein Bier in der Hand und stößt mit dir an. Dann denkst du dir schon: Bin ich hier richtig?"

Der 84-malige Nationalspieler, der am Samstag seinen Vertrag bei den Bayern bis 2016 verlängert hatte, sprach zudem über seine Kabinenerfahrungen mit Oliver Kahn. "Ich habe ihn das erste Mal im November 2002 kennengelernt. Da saß ich neben ihm. Und das erste Mal, dass er mit mir gesprochen hat - das war dann so 2005."

Doch Schweinsteiger hatte auch noch ein anderes Problem mit dem Titan. "Jeder Spieler hat bei uns ein Handtuch in der Kabine. Nur komischerweise war bei mir nie eines da", berichtete der Mittelfeldstar Sport1. "Ich dachte immer, wo ist nur mein Handtuch? Dann sehe ich neben mir den Olli, wie er sich seine Haare schön macht, wie er seine Handschuhe poliert und alles Mögliche - mit zwei Handtüchern!"

Wenig erfreulich lief für Schweinsteiger bei den Münchnern auch das erste Treffen mit Felix Magath, der von Juli 2004 bis Januar 2007 den Rekordmeister trainierte. "Ich wollte ihn begrüßen. Dann hat er mich gefragt: Wer sind Sie eigentlich? Ich sagte: Bastian Schweinsteiger", erzählte der 26-Jährige. "Das Lustige war dann, dass ich am Knie verletzt war, zehn Tage pausieren musste. Nach der ersten Trainingseinheit sind wir zu einem Spiel nach Mainz gefahren. Dann hat er gesagt: Die ganze Mannschaft fährt mit nach Mainz. Daraufhin habe ich gefragt: Trainer, muss ich auch mit? Und dann hat er echt gesagt: Äh, wer sind Sie überhaupt?"

mad/SID SID

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker