VG-Wort Pixel

Abschluss der USA-Reise Schweinsteiger verliert mit Manchester gegen Paris


Zum Abschluss der Testspielreise durch die USA setzte es für Bastian Schweinsteiger und seinen neuen Verein Manchester United eine Niederlage gegen Paris St. Germain und Superstar Zlatan Ibrahimovic.

Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat mit Manchester United zum Abschluss der US-Testspielreise eine 0:2 (0:2)-Niederlage gegen Paris St. Germain bezogen. Der Ex-Bayern-Profi stand in der Startformation des englischen Fußball-Rekordmeisters und wurde zur zweiten Halbzeit durch den französischen Neuzugang Morgan Schneiderlin ersetzt. Shaw Og (25. Spielminute) und Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic (34.) erzielten schon in der ersten Halbzeit die Tore für PSG. Für Paris stand Kevin Trapp, der in diesem Sommer von Eintracht Frankfurt an die Seine gewechselt war, über 90 Minuten im Tor und überzeugte.

Bei Manchester fehlte erneut der Argentinier Angel di María, der vor einem Wechsel nach Paris stehen soll. PSG-Trainer Laurent Blanc erklärte nach der Partie: "Manchester United und Paris St. Germain sind sehr große Vereine, in denen Verhandlungen sehr schwierig sein können. Aber ich habe das Gefühl, dass die Verhandlungen kurz vor dem Abschluss stehen." Sein Manchester-Kollege Louis van Gaal äußerte sich zurückhaltender: "Wir werden etwas bekanntgeben, sobald etwas feststeht. Noch steht nichts fest. Es ist ein Prozess. Ich möchte nicht für Unruhe sorgen."

tim/DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker