HOME

Bellstedts Ballshow: Sympathie für einen Geläuterten

Schlechter Stil, gerechte Kündigung: Kuranyis Abgang hat die logische Konsequenz nach sich gezogen. Dennoch: Bellstedt hegt Sympathie für den Schalker Stürmer, der frustriert das Stadion verließ. Ballack hatte nie Frust, er ist der Führungsspieler im DFB-Team - aber eines sollte er lassen.

Jetzt hacken sie wieder alle auf Kevin Kuranyi rum. Bellstedt nicht, der hat eine andere Sicht der Dinge. Viel Lob gibt's für Joachim Löw wegen ganz bestimmter Handlungsweisen. Hier die frische Sondershow zur deutschen Nationalmannschaft.

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity