VG-Wort Pixel

Medienbericht Nike zahlt VfL Wolfsburg 80 Millionen Euro


Noch steht "Kappa" auf den Trikots des VfL Wolfsburg - aber wohl nicht mehr lange. Laut "Kicker" haben die Wolfsburger einen sehr lukrativen Deal mit dem US-Ausrüster Nike unter Dach und Fach gebracht.

Der Abgasskandal bei VW hat Fans des VfL Wolfsburg unruhig werden lassen: Kann und wird der Hauptsponsor sich weiterhin für den Verein finanziell stark engagieren? Nun meldet der "Kicker" etwas, was die Fans ein wenig beruhigen dürfte. Denn laut dem Fußball-Magazin ist sich der VfL mit dem US-Sportartikelhersteller Nike einig. Acht Millionen Euro zahlt Nike den "Wölfen" pro Jahr, so der "Kicker". Der Vertrag laufe über zehn Jahre und brächte dem Verein so insgesamt 80 Millionen Euro.

Das ist durchaus eine Summe, mit der der Verein einiges kompensieren könnte, sollte VW sein Engagement tatsächlich zurückfahren. Und VfL-Manager Klaus Allofs verweist im "Kicker" noch auf einen anderen Punkt: Mit den Verkäufen von Kevin DeBruyne und Ivan Perisic habe der Verein einen Transferüberschuss erwirtschaftet. "Wie sind auf dem Weg, wiertschaftlich zu arbeiten, ein gutes Stück vorangekommen", sagte Allofs dem Magazin. Der Nike-Deal sollte dem VfL Wolfsburg da noch einmal weiterhelfen - egal, was VW macht.

tkr

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker