VG-Wort Pixel

Champions League Packendes Duell in Paris - Ibrahimovic und Trapp schlagen Chelsea


Die Ausgangssituation fürs Erreichen des Viertelfinales der Champions League ist gut: Paris St. Germain setzt sich gegen Chelsea mit 2:1 durch. Großen Anteil daran hat auch ein Deutscher.

 Paris Saint-Germain hat einen ersten Schritt in Richtung Viertelfinale der Champions League gemacht. Im Achtelfinal-Schlagerspiel setzte sich der französische Fußball-Meister am Dienstag gegen den englischen Titelträger FC Chelsea mit 2:1 (1:1) durch.

Der schwedische Top-Stürmer Zlatan Ibrahimovic mit einem abgefälschten Freistoß (39.) und Edinson Cavani vier Minuten nach seiner Einwechslung (78.) trafen für den Club des früheren Frankfurter Bundesliga-Torwarts Kevin Trapp. John Obi Mikel (45.+1) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich für Chelsea. Trapp rettete PSG mit einigen starken Paraden den Sieg - in der ersten Halbzeit entschärfte er einen Kopfball von Diego Costa in Weltklasse-Manier.

Champions League: Benfica schlägt Zenit

In der zweiten Achtelfinal-Begegnung des Abends setzte sich Benfica Lissabon gegen Zenit St. Petersburg durch. In der Nachspielzeit köpfte Jonas nach einem Freistoß den verdienten Siegtreffer für die Portugiesen.

feh DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker