VG-Wort Pixel

Champions League Real Madrid drittes Team im Achtelfinale


FC Barcelona, AC Mailand und nun Real Madrid: Langsam versammelt sich im Achtelfinale der Champions League die Creme de la Creme des europäischen Fußballs. Dem FC Bayern fehlt dazu nur noch ein Punkt.

Angeführt von Cristiano Ronaldo hat Real Madrid mit den starken deutschen Nationalspielern Mesut Özil und Sami Khedira als dritter Club das Achtelfinale der Champions League erreicht. Der überragende Portugiese sorgte mit seinen Treffern Nummer 100 und 101 (24./69. Minute/Foulelfmeter) im Trikot der Königlichen für den lockeren 2:0 (1:0)-Sieg bei Olympique Lyon. Zuvor waren bereits Titelverteidiger FC Barcelona und der AC Mailand in die Runde der besten 16 eingezogen.

Mit einem müden 2:0 (1:0) über die punktlosen Rumänen von Otelul Galati schaffte sich auch Manchester United (8 Zähler) eine gute Ausgangslage für das Weiterkommen. Nach der frühen Führung von Antonio Valencia (8.) taten sich die Engländer jedoch lange Zeit schwer, bis Wayne Rooney (87.) mit einem abgefälschten Distanzschuss für die Entscheidung sorgte. In der Gruppe C verpasste Benfica Lissabon (8) durch das 1:1 (1:0) gegen den FC Basel (5) den vorzeitigen Achtelfinaleinzug.

Hinter Real (12) und vor Lyon (4) darf auch Ajax Amsterdam (7) nach dem überzeugenden 4:0 (2:0)-Erfolg gegen Dinamo Zagreb (0) auf die nächste Runde hoffen. In der Gruppe A des überzeugenden FC Bayern München (10) kletterte Manchester City (7) mit einer fußballerischen Demonstration beim 3:0 (2:0) in Villarreal (0) auf den zweiten Tabellenplatz.

Das in der Liga kriselnde Inter Mailand (9) zitterte sich zu einem knappen 2:1 (1:0)-Erfolg gegen OSC Lille (2). Damit vergrößerten die Italiener in der Gruppe B ihren Vorsprung auf Trabzonspor und ZSKA Moskau (beide 5), die sich 0:0 trennten.

dho/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker