HOME

6 spielen in der Bundesliga: Die 10 bestbezahlten deutschen Fußballer

Toni Kroos hat seinen neuen Mega-Deal bei Real Madrid unterschrieben und ist damit der bestbezahlte deutsche Kicker aller Zeiten. Doch wer folgt nach ihm? Die zehn deutschen Fußballer mit den lukrativsten Verträgen.

Mario Götze vom BVB

Hat auch auf dem 10. Platz noch gut lachen: Mario Götze verdient beim BVB rund drei Millionen weniger als beim FC Bayern, dafür soll er auch wieder mehr Einsatzzeiten bekommen. Mit 9 Millionen Euro Jahresgehalt kommt er wahrscheinlich immer noch ganz gut über die Runden.

Toni Kroos ist mit seinem neuen Vertrag bei Real Madrid in die Spähren von Crisitano Ronaldo, Lionel Messi und Gareth Bale aufgestiegen. Rund 20 Millionen soll der bodenständige Deutsche bei den Königlichen nun pro Jahr kassieren. Dafür verlängerte er vorzeitig um zwei Jahre bis 2022. Doch Kroos ist nicht der einzige Deutsche, bei dem die Kasse ordentlich klingelt. Natürlich gehören alle hochklassigen deutschen Fußball-Profis im Vergleich zum Normalbürger zu den absoluten Topverdienern. Manch einer bekommt sein feines Füßchen aber besonders vergoldet.

Von den zehn Topverdienern kicken mehr als die Hälfte in der Bundesliga. Sechs Spieler davon stehen im deutschen Fußball-Oberhaus unter Vertrag, drei spielen in England und einer - eben Toni Kroos - verdient in Spanien prächtig. Mit Mario Götze ist lediglich ein BVB-Spieler in den Top Ten, bei Marco Reus reichte es "nur" für den elften Platz. Der FC Bayern München stellt mit Phillip Lahm, Mats Hummels, Jerome Boateng, Manuel Neuer und Thomas Müller logischerweise die anderen fünf Bundesliga-Spieler. Hinzu kommen Mesut Özil vom FC Arsenal aus London, Ilkay Gündogan von Manchester City und Bastian Schweinsteiger, der bei Stadtrivale Manchester United aussortiert wurde, dennoch weiterhin fürstlich entlohnt wird. Klicken Sie sich durch die Fotostrecke für die genauen Zahlen und Plätze.

Die Quelle für die teilweise geschätzten Gehälter sind Angaben der "Bild".

fin

Wissenscommunity