HOME

Twitter zu Ungarn-Portugal: "Endlich ein beklopptes Spiel"

Was ist denn da los? Im letzten Gruppenspiel zwischen Ungarn und Portugal fallen die Tore am Fließband. Ist das bei dieser EM überhaupt erlaubt? Bei Twitter wird das Spiel jedenfalls kräftig gefeiert!

Cristiano erzielt gegen Ungarn einen Doppelpack

Cristiano erzielt gegen Ungarn einen Doppelpack

Portugal und Ungarn lieferten sich das bisher mit Abstand beste Spiel der EM. Unzählige Chancen auf beiden Seiten, gefühlt fiel ein Tor nach dem anderen. Bei den Portugiesen zeigte Cristiano Ronaldo zum ersten Mal in diesem Turnier den Wert, den er auch für die Nationalmannschaft haben kann. Einen Treffer bereitete er vor, zwei machte er selbst. Und die Ungarn? Begeisterten mit Kampf- und Offensivgeist und großem Tempo. Am Ende stand es 3:3 und beide ziehen ins Achtelfinale ein.

55.514 Zuschauer in Lyon erlebten ein dramatisches Spiel, das vor allem für die Portugiesen zu einem Wechselbad der Gefühle wurde. Zoltán Gera (19. Minute) und Balázs Dzsudzsák (48./55.) brachten die schon vor dem Anpfiff für das Achtelfinale qualifizierten Ungarn dreimal in Führung. Nani (42.) und zweimal Ronaldo (50./62.) glichen dreimal aus.

Die Twitter-User wissen das erste echte Highlight der EM sehr zu schätzen:

Ungarn steht damit mit seinem deutschen Trainer Bernd Storck als Sieger der Gruppe F im Achtelfinale der Fußball-Europameisterschaft. Das ungarische 3:3 (1:1) gegen Portugal am Donnerstag in Lyon reichte beiden Teams zum Weiterkommen. Portugal spielt nun am am Samstag in Lens als einer der besten Gruppendritten gegen Kroatien. Ungarn trifft am Sonntag in Toulouse auf den Zweiten der Gruppe E.

Island gewann in Saint-Denis 2:1 (1:0) gegen Österreich und ist damit Gruppenzweiter. Islands Stürmer Jon Dadi Bödvarsson vom 1. FC Kaiserslautern brachte den EM-Neuling in der 18. Minute in Führung, Arnor Freyr Traustason traf in der Nachspielzeit zum 2:1. Alessandro Schöpf vom FC Schalke 04 gelang nur noch der Ausgleich (60.). Österreichs Verteidiger Aleksandar Dragovic hatte bereits vor der Pause einen Foulelfmeter verschossen (37.). Island spielt Montag in Nizza gegen England. Österreich scheidet als Tabellenvierter sieglos aus.

tim
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity