VG-Wort Pixel

Fußball U21 siegt gegen Zypern


Im Karlsruher Wildpark musste die deutsche U21 gegen Zypern lange um den Sieg im Auftakt der EM-Qualifikation kämpfen. Am Ende langte es aber doch zu einem souveränen 4:1-Erfolg. Lewis Holtby, Julian Draxler und Daniel Didavi waren die Männer des Abends und stellten die Weichen für den Sieg.

Die deutschen U-21-Fußballer sind erfolgreich in die EM-Qualifikation gestartet. Die Mannschaft von Trainer Rainer Adrion gewann ihr Auftaktspiel gegen Zypern souverän mit 4:1. Vor 8720 Zuschauern im Karlsruher Wildparkstadion erzielten Kapitän Lewis Holtby (9./36. Minute), Daniel Didavi (66.) und Julian Draxler (75.) die Tore für die DFB-Elf. Für Zypern traf Nestor Mytidis (39.).

Ohne den verletzten Gladbacher Tony Jantschke und die zur A-Nationalmannschaft abgestellten

Die favorisierte DFB-Elf wollte frühzeitig Akzente setzen und kam nach einem schönen Pass von Draxler durch Kapitän Holtby bereits in der 9. Minute zur 1:0-Führung. Die Gäste von der Mittelmeerinsel, die ihr Auftaktspiel gegen San Marino mit 6:0 gewonnen hatten, standen in der Defensive sehr kompakt, kamen aber nur selten zu gefährlichen Offensivaktionen.

Insgesamt tat sich die deutsche Mannschaft trotz der Überlegenheit schwer gegen den Außenseiter.

sportal.de sportal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker