VG-Wort Pixel

Noch keine Vertragseinigung: Barcelonas Ilaix Moriba wird rassistisch beleidigt

ONLY GERMANY Ilaix Moriba Barca
ONLY GERMANY Ilaix Moriba Barca
© Imago Images
Via Social Media bekommt Ilaix Moriba schlimme Nachrichten. Das machte der Youngster nun selbst in einem Post öffentlich.

Barcelona-Youngster Ilaix Moriba hat in einem TikTok-Video sein völliges Unverständnis über die Nachrichten gezeigt, die er via Social Media aktuell von einigen Barca-Anhängern erhalten hat. "Im Ernst?", lautete der Untertitel des Videos, in dem Moriba einige rassistische Kommentare präsentiert.

Der 18-Jährige befindet sich seit Längerem in Gesprächen mit den Katalanen, um seinen bis 2022 laufenden Vertrag vorzeitig zu verlängern. Beide Seiten konnten sich bislang allerdings nicht einigen, wobei Barca den Youngster und seinen Berater als die Schuldigen für den Stillstand bei den Verhandlungen ausgemacht hat.

Barca macht Moriba zum Buhmann

Der Klub traf die Entscheidung, Moriba nicht an der Saisonvorbereitung teilnehmen zu lassen und machte ihn damit zum Buhmann für die Öffentlichkeit. Und einige Barca-Fans teilten Moriba nun via Social Media mit drastischen Worten und Emojis mit, was sie vom Mittelfeldspieler halten. Dabei fielen auch zahlreiche rassistische Kommentare.

Moriba machte in der vergangenen Saison 14 Liga-Spiele für Barca, in denen er ein Tor und drei Vorlagen beisteuerte. Er gilt nach Ansu Fati als aktuell zweitgrößtes Talent aus der eigenen Nachwuchsabteilung.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker