VG-Wort Pixel

Primera Division Özil trifft bei Real-Sieg gegen Saragossa


Leichte Aufgabe für Real Madrid in der ersten spanischen Liga: Beim Tabellenletzten Real Saragossa gewannen die Hauptstädter locker mit 3:1. Mesut Özil erzielte dabei den Treffer zum 1:0. Dortmunds Europa-League-Gegner FC Sevilla verpatzte seine Generalprobe für das Spiel am Mittwoch.

Mesut Özil hat für Real Madrid einen problemlosen Pflichtsieg in der spanischen Primera Division eingeleitet. Der deutsche Fußball-Nationalspieler erzielte beim 3:1 (2:0) der "Königlichen" beim Tabellenletzten Real Saragossa in der 15. Minute aus kurzer Distanz den 1:0-Führungstreffer. Die weiteren Real-Tore besorgten am Sonntagabend Cristiano Ronaldo (45.) mit einem sehenswerten Freistoß aus 20 Metern und Angel di Maria (47.) kurz nach der Pause. Gabi (54.) traf danach per Elfmeter für Saragossa.

Der Ex-Stuttgarter Sami Khedira gehörte nicht zum Real-Kader, Özil wurde in der 85. Minute ausgewechselt. Mit 38 Punkten überflügelte Madrid zwischenzeitlich den FC Barcelona (37), der am Sonntagabend noch den Tabellenachten Real Sociedad San Sebastian empfing.

Zuvor hatte der FC Sevilla seine Generalprobe für das Gruppenfinale in der Europa League gegen Borussia Dortmund verpatzt. Die Andalusier kassierten am Samstagabend beim 1:3 gegen Almeria ihre vierte Liga-Niederlage nacheinander und fielen auf Platz elf zurück. Allein Frederic Kanouté traf vor 43.225 Zuschauern für den UEFA-Cup-Gewinner von 2006. Mit einem Sieg am Mittwoch in Sevilla könnte der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga doch noch die Zwischenrunde der Europa League erreichen.

dho/DPA/SID DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker