VG-Wort Pixel

SV Wehen Wiesbaden Fünf U19-Spieler verunglücken mit dem Auto


Auf nasser Fahrbahn sind fünf Nachwuchsfußballer des SV Wehen Wiesbaden auf der Rückfahrt vom Training ins Schleudern gekommen und gegen einen Baum geprallt. Das Spiel am Sonntag ist abgesagt worden.

Fünf Nachwuchsfußballer des SV Wehen Wiesbaden sind bei einem Autounfall schwer verletzt worden. Der von einem der Spieler gesteuerte Wagen war am Freitagabend auf der Rückfahrt vom Training auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern gekommen und gegen einen Baum geprallt. Die jungen Männer im Alter zwischen 17 und 19 Jahren erlitten nach Angaben des Vereins Prellungen, Brüche und Platzwunden. Wegen des Unfalls wurde das für Sonntag angesetzte Spiel der U19-Mannschaft in der Hessenliga abgesagt.

Die Feuerwehr musste einige der Spieler mit schwerem Gerät aus dem Autowrack befreien. Alle fünf wurden zunächst in Krankenhäuser gebracht. Nach Auskunft der Polizei konnten drei die Klinik am Samstag wieder verlassen. Zwei Spieler erlitten schwere Knochenbrüche. Sie wurden weiter im Krankenhaus behandelt.

"Dass keiner gestorben ist, da war ein großer Schutzengel dabei", sagte Vereinssprecher Daniel Mucha. U19-Trainer Christian Hock habe die Spieler noch am Unfallabend im Krankenhause besucht und die Eltern informiert.

and/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker