HOME

Wenn Träume wahr werden: Wunsch erfüllt: Altenheimbewohnerin fährt zu Spiel von Borussia Dortmund

Seniorin Uta Westhold hat noch einen großen Traum im Leben: Noch einmal ein Spiel von Borussia Dortmund besuchen. Ein BVB-Fanclub zögert nicht lange und erfüllt ihr diesen Wunsch.

BVB-Fan Uta Westhold (rechts) auf dem Weg zum Stadion

BVB-Fan Uta Westhold (rechts) auf dem Weg zum Stadion

Was sind die Träume von alten Menschen? Was wollen sie unbedingt noch erleben? Genau das hat das Altenheim Antoniushaus in Lüdinghausen (Nordrhein-Westfalen) seine Bewohner gefragt. Mit der Aktion "100 Bewohner – 100 Wünsche" sollen dann – sofern möglich – viele Herzensanliegen erfüllt werden. Ein Großteil der Bewohner wünscht sich ein Kaffeetrinken oder einen Spaziergang. Es gibt aber auch ausgefallene Wünsche, wie den Besuch eines Fußballspiels von Borussia Dortmund.

Zeitungsbericht bringt Stein ins Rollen  

Als die Westfälischen Nachrichten Anfang März über die "100 Bewohner – 100 Wünsche"-Aktion berichten und ausgewählte Senioren-Wünsche vorstellen, fällt einem Mitglied des Fanclubs "Borussia Forever Lüdinghausen" der Bericht in die Hände. Als er liest, dass sich Altenheimbewohnerin Uta Westhold von Herzen wünscht, noch einmal live ein Fußballspiel des BVB zu erleben, entschließt sich der Fanclub kurzerhand, den Senioren-Traum zu erfüllen.

Knapp acht Wochen nach dem Zeitungsbericht gab es dann ein ungewöhnliches Bild vor dem Altenheim. Ein mit schwarz-gelb gekleideten Fans besetzter Bus fährt vor, um den "Special Guest" Uta Westhold abzuholen. Und als hätte sie ihr Leben lang nichts anderes gemacht, sitzt die Frau kurz darauf mit umgeworfenen Dortmund-Schal bekleidet im Fanbus von "Borussia Forever Lüdinghausen". Vor der wohl eindrucksvollsten Kulisse der Bundesliga – über 80.000 Zuschauer können im Signal Iduna Park, Deutschlands größtem Fußballstadion, die Spiele des BVB verfolgen – geht Uta Westholds Traum dann tatsächlich in Erfüllung. Auf dem grünen Rasen kann sie nochmal einmal ihren schwarz-gelben Idolen beim Kick zuschauen.

Fanclub-Vorstandsmitglied Monika Naber (links) und Uta Westhold (rechts) bei bestem Wetter im Signal Iduna Park

Fanclub-Vorstandsmitglied Monika Naber (links) und Uta Westhold (rechts) bei bestem Wetter im Signal Iduna Park


Traum erfüllt – nur das i-Tüpfelchen fehlt

Mit Top-Plätzen direkt hinter den Trainerbänken durfte die Senioren dann sogar einmal richtig jubeln. In der 16. Minute schoss der BVB das zwischenzeitliche 1:1 gegen Mainz 05. Am Ende ging Dortmund mit 1:2 allerdings als Verlierer vom Platz. Trotzdem ist Uta Westholds Traum wahr geworden. Monika Naber, Vorstandsmitglied des Borussia-Fanclubs, fasste den Ausflug der besonderen Art gegenüber der Westfälischen Nachrichten wie folgt zusammen: "Uta war so überwältigt von der Stimmung im Stadion, dass das Ergebnis für sie letztendlich nicht so wichtig war." Und vielleicht war es nicht der letzte Stadionbesuch der Seniorin. Der Fanclub und sie wollen den Kontakt nämlich aufrecht erhalten.


hh

Wissenscommunity