VG-Wort Pixel

Fußballfloskeln wörtlich genommen Wenn es im Gehäuse zweimal klingelt


Sie regen sich auch über die immer gleichen Fußballfloskeln der Kommentatoren auf? Da hat der WDR etwas für Sie: Fünf Minuten ungefähr alle Phrasen wörtlich genommen - Sie machen sich nass vor Lachen.

Ja, was haben wir denn da? Ein Mann im Fußballtor telefoniert? Offenbar während eines Spiels? Na klar, schließlich klingelt es im Gehäuse - da sieht man als Torwart schon mal nicht gut aus.

Zu den irritierenden Nebenwirkungen des Fußballguckens, wie jetzt gerade zur WM, gehört die unendliche Zahl an Floskeln, Phrasen und Platitüden die die TV-Kommentatoren während eines Spiels von sich geben: Trainer, die angespannt am Spielfeldrand stehen, Torhüter die hinter sich greifen müssen und natürlich de Spieler, denen in der Halbzeit gehörig der Kopf gewaschen wird.

Der WDR hat sich den Spaß gemacht, diese Dampfplaudereien wörtlich zu nehmen, und sie für die "Sendung mit der Maus" auf dem Platz nachzustellen. Herausgekommen ist ein skurril-alberner und heidenspaßiger Fünf-Minüter.

Was haben wir hier? Spieler zweier Mannschaften gehen auf Tuchfühlung? Na klar, die Kicker tasten sich ab!

Aha. Ein Torwart beugt sich über eine Box und seift sie ein - was kann das bedeuten? Natürlich nur eines: Der Torhüter hält seine Kiste sauber.

Und jetzt: Schauen Sie sich das grandiose Werk "Fußballfloskeln wörtlich genommen" des WDR in voller Länge an.

nik

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker