VG-Wort Pixel

Spiel gegen Argentinien Wegen Corona-Regeln: Gesundheitsbehörde bricht WM-Quali in Brasilien ab

Sehen Sie im Video: WM-Qualifikationsspiel zwischen Argentinien und Brasilien wegen Corona-Regeln abgebrochen.




Bizarrer Spielabbruch in Sao Paulo am Sonntag: Die WM-Qualifikation zwischen Brasilien und Argentinien wurde nach wenigen Minuten von der brasilianischen Gesundheitsbehörde abgebrochen. Begründung: Einige Spieler der argentinischen Mannschaft sollen gegen Corona-Quarantänebestimmungen verstoßen haben. Die betroffenen Spieler waren aus Großbritannien für das Spiel nach Brasilien eingeflogen. Sie stehen in der Premier League unter Vertrag. Nach brasilianischen Vorschriften müssen Besucher, die sich in den letzten 14 Tagen vor ihrer Einreise im Vereinigten Königreich aufgehalten haben, bei ihrer Ankunft 14 Tage lang in Quarantäne bleiben. Dennoch sorgte die Aktion für Kritik. Der Präsident des brasilianischen Fußballverbands zeigte sich "empört" über die Szenen. Viele Fans am Stadion hatten Verständnis für die Durchsetzung der Maßnahmen - die Umsetzung wurde aber auch von ihnen kritisiert. Wie die Qualifikationspartie nun gewertet wird oder ob es einen neuen Spieltermin gibt, war zunächst offen.
Mehr
Die Partie zwischen Brasilien und Argentinien wurde nach wenigen Minuten von den Behörden abgebrochen. Grund: Verstoß gegen Corona-Quarantänebestimmungen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker