HOME

Lungenentzündung: Boxlegende Muhammad Ali in Klinik eingeliefert

Sorge um Muhammad Ali: Die Boxlegende muss sich wegen einer Lungenentzündung im Krankenhaus behandeln lassen. Doch die Ärzte sind optimistisch. Der 72-Jährige ist noch immer ein echter Kämpfer.

Der ehemalige Boxweltmeister Muhammad Ali ist eine wahre Kämpfernatur und befindet sich schon wieder auf dem Weg der Besserung

Der ehemalige Boxweltmeister Muhammad Ali ist eine wahre Kämpfernatur und befindet sich schon wieder auf dem Weg der Besserung

Boxlegende Muhammad Ali ist am Samstag mit einer Lungenentzündung in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Es soll sich um einen leichten Fall handeln, der Zustand des 72-Jährigen sei gut, teilte sein Sprecher Bob Gunnell in der Nacht zum Sonntag mit. Er rechne damit, dass Ali die Klinik bald wieder verlassen könne. Er befinde sich in der Obhut von einem "Team von Ärzten". Angaben über den Ort des Krankenhauses machte Gunnell nicht.

Ali hat sich bereits vor einigen Jahren aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Zuletzt wurde der an Parkinson erkrankte, dreimalige Schwergewichts-Weltmeister im vergangenen September bei einer Preisverleihung in seiner Heimatstadt Louisville (Kentucky) gesehen.

kgi/DPA/AFP / DPA

Wissenscommunity