HOME

Ärtzlicher Rat: Trainingspause für Klitschko

Profiboxer Vitali Klitschko sollte frühestens nach einem halben Jahr zur Schwergewichts-Revanche gegen Weltmeister Lennox Lewis antreten. Sagt ein Schönheits-Chirurg.

Profiboxer Vitali Klitschko sollte frühestens nach einem halben Jahr zur Schwergewichts-Revanche gegen Weltmeister Lennox Lewis antreten. Das riet Schönheitschirurg Pearlman Hicks am Dienstag in Los Angeles bei einer Telefonkonferenz. "Normalerweise brauchen solche Cuts 60 bis 90 Tage zur Heilung. In dieser Zeit sollten sie nicht berührt werden, sonst bleibt das Gewebe schwach und reißt leicht wieder auf. Am besten wären sechs Monate, um sicher zu sein, dass alles perfekt ausgeheilt ist", sagte der US-Arzt.

Fünf Risswunden

Hicks hatte Klitschkos fünf Risswunden mit 60 Stichen genäht, die sich der Profi aus dem Hamburger Universum Boxstall am Samstag im verlorenen WM-Kampf gegen den britischen WBC-Titelverteidiger zugezogen hatte. Das denkwürdige Duell war nach der sechsten Runde wegen Verletzung abgebrochen worden. Klitschko hatte zu diesem Zeitpunkt jedoch auf allen drei Punktzetteln mit 58:56 vorn gelegen. Ob und wann es ein Rematch geben wird, ist ungewiss.

DPA

Wissenscommunity