Australian Open Nadal lässt Haas keine Chance


Die Überrraschung ist ausgeblieben: Bei den Australien Open ist Thommy Haas in der dritten Runde ausgeschieden. Rafael Nadal, die Nummer eins der Welt, ließ dem Münchner beim 6:4, 6:2 und 6:2 nicht den Hauch einer Chance.

Trotz einer guten Leistung ist Tommy Haas bei den Australian Open in Melbourne am Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal gescheitert. Der 30-jährige Haas unterlag dem überragenden Spanier in der dritten Runde mit 4:6, 2:6, 2:6 und erlebte dabei wie 15.000 Zuschauer in der Rod Laver Arena eine Tennis-Demonstration des French-Open- und Wimbledon-Champions.

Damit ist auch der letzte von ursprüglich 20 deutschen Spielern beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres ausgeschieden. Haas konnte auch im vierten Vergleich mit dem 22 Jahre alten Mallorquiner keinen Satz gewinnen. Dabei begann er die Partie mit einem frühen Break zu einer 2:0-Führung.

Diesen schnellen Vorsprung konnte er jedoch nicht halten. Nadal konterte sofort und kam anschließend immer besser ins Spiel. Obwohl Haas, der vor den Australian Open über fünf Monate wegen einer Ellenbogenverletzung pausiert hatte, keinesfalls enttäuschte, war er in der 2:04 Stunden dauernden Partie vollkommen chancenlos.

In dieser Verfassung ist Nadal auch auf dem Hartplatz in Melbourne ein Titelkandidat. Sein Gegner in der Runde der letzten 16 am Montag ist der Chilene Fernando Gonzalez, der sich in einem Fünfsatz-Marathon gegen Richard Gasquet durchsetzte.

SID SID

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker