HOME

Basketball: Brose Baskets Bamberg stürmen ins BBL-Finale

Der amtierende Meister Brose Baskets Bamberg stürmte zum dritten Sieg im Halbfinale gegen die Artland Dragons und steht damit als erster Finalist in der BBL fest. Bester Werfer war Anthony Tucker mit 19 Punkten.

Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg ist mit einem Kantersieg als erstes Team in die Endspielserie um die deutsche Meisterschaft gestürmt. Dank einer Gala-Vorstellung machten die Oberfranken beim 94:63 (50:29) gegen Herausforderer Artland Dragons schon im dritten Halbfinalspiel den nötigen dritten Sieg perfekt.

Starke Anfangsphase sichert den Sieg für Bamberg

Damit kann das Team von Trainer Chris Fleming weiter vom dritten Double-Gewinn in Serie träumen. Den Finalgegner ermitteln ratiopharm Ulm und die Würzburg Baskets. Das erste Endspiel findet am kommenden Sonntag in der Stechert-Arena statt. 

Den Grundstein für den klaren Erfolg legten die Schnellstarter aus Bamberg einmal mehr in der Anfangsphase, in der die Hausherren rasch mit 15 Punkten in Front lagen. Während die Gäste gegen die starke Defensive des Titelverteidigers minutenlang keinen Punkt erzielen konnten, fiel auf der Gegenseite ein Dreier nach dem anderen.

Gäste-Coach Stefan Koch war restlos bedient, und es lief auch fortan nicht besser für Quakenbrück. Zur Pause war die Partie mit 21 Punkten Vorsprung für Bamberg bereits entschieden, in den verbleibenden zwei Vierteln konnten die Hausherren ihren Vorsprung ohne große Mühe sogar noch leicht ausbauen. Bester Werfer beim Meister war Anthony Tucker mit 19 Punkten, bei den enttäuschenden Gästen hielt allein Nathan Peavy mit 18 Zählern halbwegs dagegen.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.