HOME

Basketball: Nowitzki führt Dallas zum ersten Playoff-Sieg

Die Dallas Mavericks mit ihrem überragenden deutschen Star Dirk Nowitzki haben am Samstag ihr Playoff-Auftaktspiel in der nordamerikanischen Basketball-Profi-Liga (NBA) gewonnen.

Vor heimischem Publikum kamen die Texaner im Viertelfinal-Duell der Western Conference gegen die Portland Trail Blazers zu einem 96:86-Erfolg. Nowitzki war mit 46 Punkten erfolgreichster Werfer. Bei den Gästen traf Rasheed Wallace mit 26 Punkten am häufigsten. Die zweite Partie in der Serie «best of seven» findet am Mittwoch ebenfalls in Dallas statt.

Kein guter Start für San Antonio Spurs

Eine böse Überraschung erlebten zum Playoff-Auftakt die San Antonio Spurs, die wie Dallas die reguläre Saison mit der besten Bilanz (60 Siege/22 Niederlage) abgeschlossen hatten. Der NBA-Champion von 1999 unterlag «Angstgegner» Phoenix Suns in der Verlängerung mit 95:96. Den Auswärtssieg der Suns hatte Stephon Marbury mit einem Dreier in der letzten Sekunde perfekt gemacht. In der zweiten Partie am Ostermontag haben die Spurs wieder Heimrecht. Die Sacramento Kings gewannen ihr erstes Heimduell gegen die Utah Jazz mit 96:90. Beide Teams treffen am Ostermontag zum zweiten Match in der kalifornischen Hauptstadt aufeinander.

Boston Celtics mit Auftakterfolg

In der Eastern Conference kamen Vorjahresfinalist New Jersey Nets und Boston Celtics zu Auftakterfolgen. Die Nets bezwangen die Milwaukee Bucks mit 109:96. Beide Teams stehen sich am Dienstag zum zweiten Mal gegenüber. Boston setzte sich bei den Indiana Pacers mit 103:100 durch. Am Ostermontag folgt bei den Pacers das zweite Duell.

Wissenscommunity