HOME

Boxen: Felix Sturm verteidigt WM-Titel

Es war eine freiwillige Titel-Verteidigung, der sich WBA-Champion Felix Sturm in Krefeld gestellt hatte. Und der Leverkusener wusste war er tat: Den Japaner Koji Sato besiegte er in der siebten Runde durch technischen K.o..

Profi-Boxer Felix Sturm bleibt Weltmeister im Mittelgewicht. Der 30 Jahre alte Champion des Verbandes World Boxing Association (WBA) besiegte in Krefeld den Japaner Koji Sato durch technischen K.o. in der siebten Runde. Die Bilanz des für den Hamburger Universum-Stall kämpfenden Leverkuseners weist nunmehr 32 Siege in 35 Kämpfen aus. Der Japaner kassierte hingegen in seinem 15. Kampf die erste Niederlage, nachdem er zuvor 13 Mal durch K.o. gewonnen hatte.

In einem weiteren WM-Kampf verteidigte der für Universum boxende Ungar Karoly Balzsay seinen WBO-Titel im Supermittelgewicht zum ersten Mal erfolgreich. Der Schützling von Trainer Fritz Sdunek besiegte den Neuseeländer Masolino Masoe durch technischen K.o. in der elften Runde und blieb damit auch in seinem 21. Profikampf ungeschlagen.

DPA / DPA

Wissenscommunity