FUSSBALL Karriereende für Kahn und Maier nach WM 2006


Nationaltorwart Oliver Kahn wird laut Sepp Maier noch bis zur WM 2006 spielen, danach wollen beide ihre Fußball-Karrieren gemeinsam beenden.

Nationaltorwart Oliver Kahn wird laut Sepp Maier noch bis zur Weltmeisterschaft 2006 spielen, danach seine Karriere als Fußball-Profi aber beenden. »Wir haben uns versprochen, 2006 gemeinsam aufzuhören«, sagte Maier in der Sendung »Blickpunkt Sport« des Bayerischen Fernsehens am Montagabend. Diese »Absprache« hätten Kahn und er beim Golf spielen getroffen, so der Weltmeister von 1974 und jetzige Torwarttrainer Kahns beim FC Bayern München und in der Nationalmannschaft. Es bedurfte aber offenbar der Überredungskunst Maiers, den zum besten Spieler der WM gekürten Kahn für weitere vier Jahre zu motivieren. »Der Olli wollte ja schon früher aufhören«, erzählte Maier.

Video gibt Einlick in das Leben der Nationalelf

Erstmals präsentierte Maier in der TV-Sendung sein privates Video, das er während der WM in Japan und Südkorea mit einer kleinen Kamera gedreht hatte. Der frühere Weltklassetorwart gewährte mit teilweise intimen Bildern einen Einblick in das Leben der Nationalelf. So waren unter anderem Aufnahmen aus der Umkleidekabine, bei Rudi Völlers Ansprache während der Mannschaftssitzung und einer Feier nach dem 1:0 im Achtelfinale gegen Paraguay zu sehen. »Wir haben manchmal bis zwei Uhr zusammengehockt. Aber keiner hat über die Stränge geschlagen«, berichtete der 58-Jährige von der »einmaligen Kameradschaft« während des Turniers in Fernost.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker