HOME

Nach Unfall: US-Rennfahrer liegt 20 Stunden unter Auto

Charlie Putman geht bei der United Sportscar Championship für Audi an den Start. Nach einem Überschlag mit seinem Auto lag er 20 Stunden unter seinem Auto. Doch die Geschichte geht gut aus.

Charlie Putman muss einen besonderen Schutzengel gehabt haben. Der Audi-Pilot der US-Motorsportserie "United SportsCar Championship" überschlug sich bei einer Fahrt auf seiner 15.000 Hektar großen Ranch in der Nähe der Stadt Casper in Wyoming. Weil ihn zunächst niemand finden konnte, lag er nach dem Unfall mehr als 20 Stunden unter seinem Auto begraben.

Putmans Frau Dianne rief die Polizei und gab eine Vermisstenmeldung auf. Doch der Rennfahrer wurde erst am nächsten Tag gefunden - mithilfe einer Helikopter-Suchaktion. Putman selbst war nach dem Unfall bei Bewusstsein. "Der Mondaufgang war eigentlich ziemlich schön, für mich war der Anblick aber schlimm", sagte Putman, "Ich dachte, ich schaffe es nicht durch die Nacht."

Putman ist bereits 63 Jahre alt, er erlitt mehrere Rippen- und zwei Wirbelbrüche. Nach seinem Klinikaufenthalt dankte er allen, "die kamen um mich zu suchen und die nicht aufgegeben haben." Ob Putman in dieser Saison noch ins Cockpit seines Audis zurückkehren kann, ist unklar.

feh
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity