HOME

NBA: Lakers fegen Dallas und Nowitzki vom Parkett

Die Dallas Mavericks und Dirk Nowitzki haben das Topspiel der NBA beim Titelverteidiger Los Angeles Lakers haushoch verloren. Die Texaner unterlagen den Lakers mit 96:131. Nowitzkis Coach sprach von einer "peinlichen Vorstellung".

Die Dallas Mavericks haben in der amerikanischen Basketball-Profiliga NBA eine empfindliche Niederlage hinnehmen müssen. Beim amtierenden Champion Los Angeles Lakers unterlag das Team um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki mit 96: 131. Nowitzki war mit 22 Punkten zwar bester Werfer seines Teams und holte außerdem acht Rebounds, konnte die deutliche Niederlage aber nicht verhindern. Bei den Lakers konnte Jordan Farmer mit 24 Punkten Nowitzkis Wurfausbeute noch toppen. Ladar Odom überzeugte mit 15 Punkten und 15 Rebounds.

Im Oktober noch hatten die Mavericks in Los Angeles gewonnen. Damals war es die erste Saisonniederlage für den Meister gewesen. Dementsprechend heiß gingen die Hausherren zu Werke. Kobe Bryant und Co. überrollten die Texaner förmlich. "Es war unglaublich. Der Korb war für uns heute wie ein Ozean. Jeder abgefeuerte Wurf landete im Netz", sagte Lakers-Center Andrew Bynum nach dem Spiel.

Den Mavericks hingegen steckte anscheinend noch das Spiel gegen Sacramento vom Vorabend in den Knochen. Von Beginn an lagen die "Mavs" hinten, sahen sich schon nach dem ersten Viertel einem 13:30 Rückstand ausgesetzt. Nur vier von 25 Würfen landeten im Korb. "Das war einfach eine peinliche Vorstellung von uns", resümierte Mavericks-Coach Rick Carlisle. Nowitzki ergänzte: "Wir haben die Lakers aufspielen lassen, wie sie wollten." Mit 23 Siegen bei elf Niederlagen führen die "Mavs" trotz des Misserfolges in L.A. weiterhin die Southwest Division an und bleiben hinter den Lakers in der Western Conference auf Rang zwei. Die nächste Partie bestreiten Nowitzki und Co. am Dienstag daheim gegen die Detroit Pistons

Im Osten gab es derweil eine dicke Überraschung. Auch eine starke Leistung von Superstar LeBron James (29 Punkte) konnte nicht verhindern, dass die favorisierten Cleveland Cavaliers zum ersten Mal überhaupt in eigener Halle gegen die Charlotte Bobcats verloren. Am Ende einer spannenden Partie setzten sich die Bobcats mit 91:88 durch.

DPA/sid/feh

Wissenscommunity