HOME

Olympia 2012: Stuttgart

Es ist die exportstärkste Gegend Deutschlands und die High-Tech-Region Nummer eins in Europa: Baden-Württemberg könnte seiner Landeshauptstadt die Spiele gönnen.

Es ist die exportstärkste Gegend Deutschlands und die High-Tech-Region Nummer eins in Europa: Baden-Württemberg könnte seiner Landeshauptstadt die Spiele gönnen; schon für die Bewerbung steht Stuttgart mit 7,5 Millionen Euro der größte Etat aller Kandidaten zur Verfügung.

Initiativkreis

95 Kommunen haben sich dem Initiativkreis Olympiabewerbung Stuttgart 2012 angeschlossen. Obwohl einige Wettkämpfe in Nachbarorten stattfinden sollen, wirbt auch Stuttgart mit einem Olympia der kurzen Wege: Mehr als 84 Prozent der Medaillen würden innerhalb eines Radius' von zwölf Kilometern entschieden werden.

Falls Stuttgart den Zuschlag erhielte, rechnet Raimund Gründler, Geschäftsführer von "Stuttgart 2012", fest mit der Unterstützung der Großindustrie vor Ort (Daimler-Chrysler, Porsche, Bosch). Bislang hielt die sich zurück, um nicht jene Bewerber zu verprellen, in deren Regionen sie ebenfalls Niederlassungen hat.

Stern-Prognose:

Das Sportstättenkonzept überzeugt, und Stuttgart hat mit einer glanzvollen Leichtathletik-WM 1993 Organisationstalent und Sportbegeisterung nachgewiesen. Doch ebenso wie bei Düsseldorf werden die NOK-Mitglieder an der internationalen Konkurrenzfähigkeit der Schwaben zweifeln: Stuttgart klingt einfach nicht hip genug. Zweiter oder Dritter.

print
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity