Tennis Thommy Haas gewinnt erstes ATP-Turnier seit 2001


Thommy Haas ist auf dem besten Weg zurück in die Weltspitze: Der 26-Jährige gewann das Finale des ATP-Turniers von Houston gegen den topgesetzten Andy Roddick in zwei Sätzen.

Tennisprofi Thomas Haas hat in der Nacht zum Montag in Houston (US-Bundesstaat Texas) sein erstes ATP-Turnier seit 2001 gewonnen. Der Hamburger bezwang im Finale des mit 380 000 Dollar dotierten Sandplatzturniers den topgesetzten Amerikaner Andy Roddick mit 6:3, 6:4 und sicherte sich eine Siegprämie von 52 000 Dollar.

Haas blieb damit auch im vierten Duell gegen den Weltranglisten- Zweiten und Aufschlag-Weltrekordler erfolgreich. US-Open-Champion Roddick stand zum vierten Mal hintereinander in Houston im Endspiel, das er 2001 und 2002 für sich entschieden hatte.

Erster Triumph auf Sand

Haas, der wegen zweier Schulteroperationen 15 Monate pausieren musste und erst im Februar wieder auf die Tour zurückgekehrt war, hatte zuletzt im Oktober 2001 in Stuttgart das Masters-Turnier gewonnen. Der 26 Jahre alte Olympia-Zweite feierte seinen insgesamt sechsten ATP-Sieg. Zum ersten Mal triumphierte er dabei auf Sand.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker