VG-Wort Pixel

Furchtlos Ohne Sicht den Berg hinab: Blinder Mountainbiker ist Downhill-Profi

Sehen Sie im Video: Blinder Mountainbiker fordert sich mit dem Extremsport heraus. 


Xavier Hopkins ist professioneller Downhill-Mountainbiker.  


Das Besondere: Er ist fast blind. Seine Sehfähigkeit beträgt rund zehn Prozent. 


"Ich habe zwei seltene Augenerkrankungen: Albanismus und Nystagmus. Durch den Albanismus sind die Pigmente in meinen Augen und auf meiner Haut sehr gering. Also es lässt viel zu viel Licht in meine Augen. Und Nystagmus lässt meine Augen unkontrolliert zittern, was es sehr schwierig macht, mich auf etwas zu konzentrieren. Das heißt, ich habe keine Tiefenwahrnehmung."


Der 20-Jährige ist dennoch furchtlos in dem Sport, von dem er sagt, dass er sein Leben verändert hat.  


Trotzdem musste Hopkins sein Mountainbikefahren anpassen.  


Er muss einen unbekannten Pfad immer zuerst ablaufen. Nur so weiß er, was auf ihn zukommt.  


Viele fragen ihn, warum er diesen Sport gewählt hat, da er mit seiner Sehkraft nicht gerade ideal erscheint. Doch er mag die Atmosphäre in der Community. Und das Mountainbiken macht ihm viel zu viel Spaß, um den Sport aufzugeben.  

Mehr
Xavier Hopkins begann mit dem Mountainbiken, nachdem er aufgrund seines schlechten Sehvermögens Schwierigkeiten hatte, an der Uni zu studieren. Der Sport habe ihm eine "Superkraft" verliehen, sagt der 20-Jährige. 

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker