WM-Doppelsieg Triumph für deutsche Langläufer


Deutschlands Athleten haben bei der nordischen Ski-WM in Sapporo einen Doppelsieg in der Doppelverfolgung der Männer gefeiert. Axel Teichmann siegte in einem spannenden Rennen vor Tobias Angerer.

Die deutschen Langläufer haben bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Sapporo einen triumphalen Doppelsieg in der Doppel-Verfolgung gefeiert. In einem spannenden Rennen über 30 Kilometer verwies der Bad Lobensteiner Axel Teichmann seinen Teamkollegen Tobias Angerer um 0,5 Sekunden auf Platz zwei. "Ich habe Kräfte für den Endspurt gespart und war einen kleinen Tick besser", sagte Teichmann. Dritter wurde der Italiener Pietro Piller Cottrer vor Jens Filbrich aus Frankenhain. Der Oberwiesenthaler René Sommerfeldt komplettierte als 13. das überragende Ergebnis der DSV- Läufer.

Zweiter WM-Titel für Angerer

Teichmann, der am Vortag gemeinsam mit Angerer als Vierter im Teamsprint knapp an einer Medaille vorbei gelaufen war, feierte bereits den zweiten WM-Titel in seiner Karriere. 2003 hatte der 27-jährige Thüringer Gold über 15 Kilometer im klassischen Stil gewonnen. Teichmann widmete den Sieg seinem im Krankenhaus liegenden Vater und seiner Freundin, die ihn während seiner Verletzungszeit immer wieder aufgebaut hatte. Im Vorjahr hatte er wegen einer Haarwurzelentzündung am Oberschenkel nicht an den Olympischen Winterspielen teilnehmen können, 2005 bei der Heim-WM in Oberstdorf konnte er wegen einer Krankheit im Vorfeld sein Potenzial nicht voll abrufen und verpasste das erhoffte Gold.

"Er hat so viel Pech gehabt. Es gibt keinen im Feld, der ihm diesen Sieg nicht gönnt. Ich freue mich fast mehr über seinen Erfolg als über meine Medaille. Ich habe nicht Gold verloren, sondern Silber gewonnen", sagte Angerer. Der Gesamt-Weltcupsieger der Vorsaison und Gewinner der Tour de Ski kontrollierte mit seinen Kollegen von Beginn an das Rennen. Auf der Freistil-Strecke hatte der Vachendorfer dann eine Schrecksekunde zu überstehen, als er auf einer Abfahrt mit einer Pirouette einen Sturz nur mühevoll vermeiden konnte.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker