HOME

AKTIENNEWS: Preussag-Quartalsverlust geringer als erwartet

Der Preussag-Konzern hat infolge der bereits angekündigten Verluste in der Touristik im ersten Quartal 2001 ein negatives Ergebnis erzielt.

Das weltweit größte Touristik-Unternehmen wies in seinem Zwischenbericht einen Nettoverlust von 46 Millionen Euro aus, nach einem Gewinn von zehn Millionen Euro im ersten Quartal des Vorjahres. Das Ergebnis der Sparten liegt den Angaben nach bei 25 Millionen Euro, wobei die Sparten Logistik und Energie deutlich positiv sind. Die Verluste in der Touristik von 107 Millionen Euro sind saisonbedingt auf die hohen Vorkosten für die Sommersaison zurückzuführen, teilte Preussag mit.

Der Umsatz stieg von Januar bis März um zwölf Prozent auf 4,7 Milliarden Euro. Die bisherigen Buchungseingänge für die Sommersaison machen Konzernchef Michael Frenzel aber zuversichtlich. Ein konkrete Prognose für das Gesamtjahr gab Preussag nicht.

Chart...

Themen in diesem Artikel