HOME

Autos: VW verschärft Sparkurs

Europas größter Autobauer Volkswagen verschärft angesichts der weiter schwachen Konjunktur seinen Sparkurs. Bis Ende 2005 will VW insgesamt rund 4 Milliarden Euro einsparen

Europas größter Autobauer Volkswagen verschärft angesichts der weiter schwachen Konjunktur seinen Sparkurs. Bis Ende 2005 will VW insgesamt rund 4 Milliarden Euro einsparen, wie das Unternehmen am Dienstag in Wolfsburg mitteilte. Zu bereits geplanten Einsparungen von 2 Milliarden Euro kämen zusätzliche 2 Milliarden Euro dazu. Damit verdoppele VW seine Anstrengungen zur Ergebnissicherung. Weltweit sollen 3,5 Prozent der derzeit 335 000 Stellen gestrichen werden. Mit einem Kurseinbruch von fast 4 Prozent auf unter 38 Euro bildete die VW-Aktie am Vormittag das Schlusslicht im Deutschen Aktienindex DAX.

Trotz Sparpaket soll 2004 Ergebnis besser sein

Das Sparpaket "For Motion" sei in seiner umfassenden Form einmalig für Volkswagen, sagte VW-Vorstandschef Bernd Pischetsrieder. Ziel sei es, Umsatz und Ertrag zu steigern, Kosten zu senken und die Kapitalbindung im Konzern weiter zu reduzieren. Dennoch wolle VW 2004 das operative Ergebnis des Vorjahres von 2,5 Milliarden Euro vor Sondereinflüssen übertreffen. Angesichts des zunehmenden Preisdrucks, der schwachen Konjunktur und der ungünstigen Wechselkurse sei dies ein "durchaus anspruchsvolles Ziel".

Starker Euro erschwerte Export

Hohe Anlaufkosten für neue Modelle, der starke Euro und die Sanierung des Brasilien-Geschäfts hatten das operative Ergebnis nach Sondereinflüssen 2003 auf 1,8 Milliarden Euro (minus 62,6 Prozent) gedrückt. Der Umsatz stieg leicht auf 87,2 (Vorjahr: 86,9) Milliarden Euro. Weltweit lieferte VW 5,015 (4,984) Millionen Autos aus.

DPA
Themen in diesem Artikel