HOME

Wenn das Hündchen erbt: Das sind die 12 skurrilsten Erbschaftsfälle

Ein Hund, der mehrere Millionen Dollar erbt oder eine Katze, der nun Ländereien in Kalabrien gehören: Wenn Menschen ihr Testament machen, erben nicht immer nur die Verwandten. Hier sind zwölf besonders bizarre Erbschaftsfälle.

Juan Potomachi letzter Wille

Als Juan Potomachi im Jahr 1955 stirbt, hinterlässt er dem Theater "Teatro Dramatico" 30.000 Pfund - unter einer Bedingung: Er will nach seinem Tod den Totenschädel im Hamlet zu spielen. 

Die Deutschen drücken sich vorm Testament. 75 Prozent haben gar keinen letzten Willen aufgesetzt - nicht selten kommt es nach ihrem Tod zu Streitereien zwischen den Verwandten. Doch auch diejenigen, die ein Testament aufgesetzt haben, sorgen immer mal wieder für Aufsehen. Denn nicht immer erben die Kinder, in einigen Fällen profitieren ganz andere Menschen. Oder Tiere.

Wenn die Katze erben soll

In Deutschland sind Tiere nicht erbberechtigt. Wer seine Hauskatze abgesichert wissen will, kann aber sein Vermögen einer Stiftung oder einem Tierheim überschreiben und veranlassen, dass sich dort um das Tier gekümmert wird. 

Gerade in den USA gibt es einige verrückte Erbfälle, die international für Schlagzeilen gesorgt haben. Die kuriosesten Testamentswünsche zeigen wir in der Fotostrecke.

Hier finden Sie zudem einige Tipps und Tricks zum Testament, die beachtet werden sollten, wenn man den letzten Willen aufsetzt,.

kg
Themen in diesem Artikel